Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Süßlupinen-Nasi Goreng mit scharfen Erdnusskernen und Gurken-Koriander-Topping

Süßlupinen-Nasi Goreng mit scharfen Erdnusskernen und Gurken-Koriander-Topping

In Indonesien wird Reis bereits morgens warm serviert: Nasi Goreng. Nasi, gekochter Reis, meist der Rest vom Vortag, wird gebraten (goreng). Probieren Sie es aus, und Sie werden erleben, wie gut Reste-Essen schmecken kann

Laktosefrei
Glutenfrei
Zubereitungszeit: Circa 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für die scharfen Erdnusskerne:

Für das Süßlupinen-Nasi-Goreng:

Für das Gurken-Koriander-Topping:

  • 1 Gurke
  • 1–2 EL Limettensaft
  • 1 kleines Bund Koriander

Für die Spiegeleier:

Nach Belieben:

  • 1 Limette

Zubereitung

Schritt 1:

Schritt 1:

Für die scharfen Erdnusskerne die Nusskerne, Rohrzucker und ein Viertel Teelöffel Salz in einer beschichteten Pfanne unter Rühren bei mittelhoher Hitze karamellisieren lassen. Dann sofort in eine Schüssel geben und mit einer Prise Cayennepfeffer gut vermischen.

Schritt 2:

Schritt 2:

Für das Süßlupinen-Nasi-Goreng Süßlupinen-Kernies im Sieb abbrausen, abtropfen lassen und in eine hitzebeständige Schüssel geben. 200 Milliliter kochendes Wasser einrühren und zugedeckt mindestens 15 Minuten quellen lassen.

Schritt 3:

Schritt 3:

Für das Gurken-Koriander-Topping Gurke waschen, Stiel- und Blütenansatz entfernen, in dünne Scheiben schneiden, auf einen goßen oder vier kleinen Teller/n verteilen. Mit etwas Salz bestreuen, mit Limettensaft besprenkeln. Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen, über die Gurkenscheiben streuen. Topping kalt stellen.

Schritt 4:

Schritt 4:

Für das Süßlupinen-Nasi-Goreng Rohrzucker und Hefeextrakt erst mit Limettensaft, dann mit vier Esslöffel Sojasoße verrühren. Möhren putzen, waschen, in drei Zentimeter lange und ein Zentimeter breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen, fein würfeln. Chilischote waschen, putzen und fein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

Schritt 5:

Schritt 5:

Sesamöl in einem Wok erhitzen. Möhren mit Knoblauch und Chili drei bis vier Minuten bissfest anbraten. Ingwer und Erbsen zugeben, eine Minute weiterbraten. Reis, Süßlupinen-Kernies und Currypulver zugeben, zwei bis drei Minuten kräftig anbraten. Mit Sojasoßen-Mischung ablöschen. Lauchzwiebeln unterheben. Gegebenenfalls mit Sojasoße und Cayennepfeffer abschmecken.

Schritt 6:

Schritt 6:

Parallel für die Spiegeleier Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eier darin verteilen, stocken lassen und mit etwas Salz bestreuen. Nasi Goreng und Spiegeleier portionieren. Mit Erdnusskernen und Gurken-Koriander-Topping servieren. Nach Belieben Limettenspalten zum Besprenkeln dazu reichen.


Empfehlungen


Nährwerte

Eine Portion enthält durchschnittlich:

Kilo-Kalorien: 499 kcal

Fettgehalt: 22,7 g

Kohlenhydrate: 41,5 g

Kilojoule: 2088 kJ

Eiweiß: 31,1 g


Autor: Marita Koch



Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder