Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

A. F. Endress für ReformhausKurier
Grießflammeri mit Vollfrucht

Grießflammeri mit Vollfrucht

Bei uns sagt man statt Flammeri oft Pudding. Egal wie Sie es nennen – dieses Dessert schmeckt garantiert der ganzen Familie. Probieren Sie es auch mit anderen Vollfruch-Varianten!

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portionen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 Liter Vollmilch
  • 2 EL Rohrzucker, unraffiniert
  • 1 Prise Meersalz
  • 60 g Dinkelgrieß
  • 1 Ei
  • ca. 8 EL Vollfrucht Heidelbeere (von Donath Kelterei)

Zubereitung

  1. Die Bio-Zitrone vorsichtig schälen, zusammen mit der Milch, Zucker und Salz aufkochen. Grieß einstreuen, bei geringster Energiezufuhr circa zehn Minuten kochen (brennt leicht an, deshalb während der Garzeit immer wieder rühren).
  2. Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eigelb vorsichtig unterrühren. Eiklar steif schlagen und locker unter den Flammeri heben.
  3. In vier kalt ausgespülte Portionsschälchen füllen, erkalten lassen, vorsichtig stürzen und mit Vollfrucht begießen.

Nährwerte

Kilo-Kalorien: 199 kcal

Fettgehalt: 7 g

Kohlenhydrate: 26 g

Kilojoule: 833 kJ

Eiweiß: 8 g


Autor: Marlis Weber


Anmerkungen

Auch als Hauptspeise geeignet.

Glutenfrei wird das Rezept mit Polenta, feinem Maisgrieß.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder