Zurück zur Übersicht

Thai Curry mit Wirsing

Wussten Sie, dass Erdnüsse botanisch gesehen zu den Hülsenfrüchten zählen? In diesem Rezept kommen diese Hülsenfrüchte als Mus toll zur Geltung.
Laktosefrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwei Portionen

  • 150 g Basmatireis
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 20 g Erdnüsse
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 g braune Champignons
  • 1/4 Wirsing
  • 1 kleine Karotte
  • 1/2 Brokkoli
  • 1 cm Ingwer
  • 3 EL Rapsöl
  • 3 TL Rote Thai-Curry-Paste
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 EL granoVita Erdnussmus
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Meersalz

Zubereitung

  1. Basmatireis in doppelter Menge Wasser nach Anleitung kochen  und warm halten. Zwiebel in Streifen schneiden und zusammen mit den Erdnüssen ohne Zugabe von Fett im Wok (oder einer großen Pfanne) leicht rösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und auf kleinster Stufe ziehen lassen.
  2. Champignons vierteln, Wirsing in mundgerechte Stücke und Karotten in feine Streifen schneiden. Kleine Röschen vom Brokkoli abtrennen. Ingwer grob raspeln. Rapsöl mit Ingwer in einer Pfanne erhitzen. Restliches Gemüse hinzufügen und kurz scharf  anbraten. Nun das Gemüse in den Wok geben. Thai-Curry-Paste, Kokosmilch, granoVita Erdnussmus sowie den Agavendicksaft hinzufügen.
  3. Mit Meersalz abschmecken und auf kleinster Stufe circa fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben
Autor:in
granoVita
Aktualisiert am 28.08.2013

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (4):
C&C kommentiert am 28.03.2021
Einfach und sehr lecker (gehört mit zu unseren Curryfavoriten)
Gast kommentiert am 28.11.2018
Gast kommentiert am 07.11.2020
Gast kommentiert am 23.02.2021