Zurück zur Übersicht

Gedeckter Apfel-Ingwer-Kuchen

Apfelkuchen mal im Duo mit Ingwer. Das gibt dem Ganzen ein bisschen Schärfe!

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwölf Portionen

  • 250 g Bio-Weizenmehl (Type 1050)
  • 200 g kalte salzige Butter
  • 3–4 EL brauner Zucker
  • 70 g kandierter Ingwer (z. B. von Lihn)
  • 750 g säuerliche Äpfel
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 2 EL Vanille-Puddingpulver
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • kernige Haferflocken zum Bestreuen
  • Milch zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Mehl, Butter in Stücken und zwei Esslöffel Zucker zu einem Teig verkneten, dabei circa sechs Esslöffel kaltes Wasser zugeben. Teig in Frischhaltefolie gewickelt circa zwei Stunden kühl stellen.
  2. Eine Hälfte Teig auf bemehlter Fläche circa 30 Zentimeter groß ausrollen und eine Springform (Durchmesser 26 Zentimeter) samt Rand damit auskleiden. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Übrigen Teig circa 28 Zentimeter groß auf einem Backpapier ausrollen. Beides circa 30 Minuten kühl stellen.
  3. Ingwer fein hacken. Äpfel schälen, vierteln entkernen und quer in dünne Scheiben schneiden. Mit Ingwer, Zitronenschale, Puddingpulver und Zimt gründlich mischen.
  4. Erst einige Haferflocken, dann die Füllung auf dem kalten Boden verteilen. Den übrigen Teig darauf geben und am Rand andrücken. In den Deckel vier circa sechs Zentimeter lange Schnitte machen, damit der heiße Dampf beim Backen entweichen kann. Deckel dünn mit Milch bepinseln und mit ein bis zwei Esslöffel Zucker bestreuen. Kuchen im 200 Grad heißen Ofen circa 40 bis 50 Minuten backen und abkühlen lassen (wenn der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken). Der Kuchen schmeckt lauwarm oder kalt.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor
Dr. Stephanie
Aktualisiert am 25.09.2013

Ihre Bewertung