Sie haben sich entschieden, zukünftig öfter vegan zu essen oder sich komplett pflanzlich zu ernähren? Herzlichen Glückwunsch! Eine gute Entscheidung für die eigene Gesundheit, die Tiere und die Umwelt. 

Die vegane Ernährungspyramide

Die Basis einer veganen Ernährung bildet eine bunte Auswahl an Obst und Gemüse. Auch hier gilt die 5 am Tag Regel der DGE als orientierung. D.h. drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst pro Tag sollten auf dem Speiseplan stehen. Die zweite Stufe bilden (Pseudo-)Getreideprodukte wie Brot, Nudeln oder Quinoa. Hier am besten immer auf die Vollkornvariante zurückgreifen. Hochwertige pfanzliche Eiweißquellen sind zum Beispiel Hülsenfrüchte wie Linsen oder Erbsen. Aber auch Tofu kann einen wertvollen Beitrag zur Nährstoffvielfalt beisteuern. Nüsse und Samen liefern hochwertige Öle und Fette. Insebsondere die langkettigen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren sind essentiell für eine vollwertige, vegane Ernährung. Diverse Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin B12 und Vitamin D sind empfehlenswert.

Lassen Sie sich auch gerne im Reformhaus® bezüglich einer ausgewogenen veganen Ernährungsweise beraten. Unser ausgebildetes Fachpersonal steht Ihnen beratend zur Seite und freut sich auf Ihren Besuch. 

Unsere Durchhaltehilfe für die guten Vorsätze: Mit diesem Plan klappt's in diesem Jahr mit der Ernährungsumstellung! J

Damit es in diesem Jahr gelingt, haben wir für dich einen Orientierungsplan zur Einhaltung deiner Ziele angefertigt. Lade dir das Dokument kostenlos herunter und notiere deinen Fortschritt.

Goalplanner 2022 (PDF)