Lesezeit 2 Min.

Was der Geruch von Babys bewirkt

Die Evolution und der Duft von Babys

Haben Sie schon einmal am Kopf eines Babys geschnuppert? Dann haben Sie sicher diesen ganz wunderbaren Geruch wahrgenommen. Jetzt hat ein Team um den Geruchsforscher Noam Sobel vom Weizmann Institute of Science in Israel nachgewiesen, dass ein flüchtiges Molekül, das vor allem auf der Kopfhaut von Neugeborenen zu finden ist, einen direkten Einfluss auf das Gehirn von Frauen und von Männern hat.

Doch dieses Duftmolekül beeinflusst die Geschlechter unterschiedlich, so die ForscherInnen: Der Geruch von Babys stelle ein „Cooldown-Signal“ für Männer dar, beschwichtige sie. Bei Frauen schüre es ein aggressiveres Verhalten. Evolutionär mache das Sinn, denn weibliche Aggression richtete sich auf die Verteidigung des Nachwuchses.

Redaktion

Ihre Bewertung