Muttermilch ist nicht gleich Muttermilch

Nein, Muttermilch ist nicht gleich Muttermilch. Denn was stillende Mütter essen, prägt auch ihre Milch. Allerdings übertragen sich der Geschmack und das Aroma ihres Essens nicht eins zu eins auf die Muttermilch. Bekannt ist zum Beispiel, dass sehr geschmacks- und geruchsintensive Stoffe aus Knoblauch oder Kaffee in die Muttermilch gelangen können. Unklar war bisher, ob auch scharf schmeckende Substanzen aus Chili, Ingwer oder Pfeffer in der Milch landen.

Jetzt hat ein Forscher:innenteam der Technischen Universität München herausgefunden, dass zwar keine Scharfstoffe aus Ingwer, Chili sowie dem im Curry enthaltenen Pflanzenstoff Curcuma in der Muttermilch zu finden waren. Doch für die Pfefferschärfe galt das nicht: Piperin war bereits eine Stunde nach dem Verzehr des Currygerichts für mehrere Stunden in der Milch nachweisbar. Die Wissenschaftler:innen vermuten, dass die über die Muttermilch aufgenommenen Scharfstoffe die Entwicklung des Geschmacksempfindens der Kinder beeinflussen.

Redaktion

Ihre Bewertung