Raus in die Natur - das macht glücklich © Halfpoint - stock.adobe.com

Raus in die Natur

Spaziergänge machen glücklich

Stand: 27.01.2021

Empfehlen über:

Zeit in der Natur zu verbringen, tut gut. Soweit, so bekannt. Jetzt haben die WissenschaftlerInnen um Virginia Sturm von der University of California herausgefunden, wie Spaziergänge besonders ältere Menschen glücklich machen können. Für ihre Studie gingen 60 Personen im Alter von 60 bis 90 Jahren acht Wochen lang mindestens einmal pro Woche 15 Minuten spazieren. Die Hälfte sollte gezielt jede Woche neue Orte aufsuchen, die Ehrfurcht auslösen, z. B. große Plätze oder weite Täler etc. Kurz: Orte, an denen sie sich selbst wie Winzlinge fühlten. Die übrigen TeilnehmerInnen gingen ohne Anweisungen spazieren.

Das Ergebnis: In der „Ehrfurcht“-Gruppe nahmen die positiven Gefühle stetig zu und auf den Selfies, die die TeilnehmerInnen beider Gruppen nach jedem Spaziergang machten, wurde das Lächeln der „Ehrfurcht“-Truppe immer intensiver. Was für eine einfache Methode, in schwierigen Zeiten das Wohlbefinden zu steigern!

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen