Kochen mit gutem Gewissen

Kochen mit gutem Gewissen

Mit kleinen Dingen die Welt verbessern

Stand: 21.07.2021 (02.08.2021)

Empfehlen über:

Auch mit kleinen Dingen können wir die Welt verbessern. Wir müssen nur anfangen. Vorschlag: Wir kochen mit klimafreundlichen, saisonalen und regionalen Produkten. Wie wir mit der Ernährung zu KlimaschützerInnen werden können, erklärt das „KlimaTeller“-Teamdes NAHhaft e.V. in „Cooking For Future“ (Christian Verlag, 24,99 €).

Richtig schmackhaft machen die ExpertInnen uns diese Initiative mit 110 vegetarischen und veganen Rezepten. Ob eine erfrischende Gurkensuppe, ein leckeres Gemüseschnitzel oder süße Buchweizen-Pancakes – mit diesen Rezepten wird Klimaschutz zum Genuss! Mit jedem Gericht sparen wir 50 Prozent schädlicher Emissionen. Wer möchte, lädt sich unter www.klimateller.de die App herunter und kann jederzeit den CO2-Fußabdruck seiner Speisen berechnen.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen