Hummel auf einer Blume

Hungrige Hummeln sind schlau

Insektenverhalten beschleunigt die Blütenbildung

Stand: 22.07.2020

Empfehlen über:

Hungrige Hummeln sind schlau

Der Klimawandel hat Auswirkungen auch auf die kleinsten Lebewesen. Insekten wie Hummeln erwachen aufgrund der milden Witterung vorzeitig aus ihrer Winterruhe. Das Problem: Sie finden kaum Nahrung, da zu dieser Zeit nicht genügend Blüten und Blütenpollen ausgebildet sind. Was machen die Hummeln? Sie beißen Löcher in die Blätter der noch nicht blühenden Pflanzen– ohne etwas davon zu fressen oder den Saft zu trinken.

Schweizer ForscherInnen haben nun entdeckt, dass das Verhaltender Insekten die Blütenbildung um einige Wochen beschleunigt. Machten die ForscherInnen ähnliche Löcher in die Blätter,beschleunigte dies die Blütenentwicklung nicht. Die WissenschaftlerInnen vermuten, dass nicht die Beschädigung des Blattes das Wachstum der Blüten aktiviert, sondern ein Wirkstoff, den die Hummeln mit ihrem Biss in das Blatt geben. Ganz schön schlau!

Empfehlen über: