DIY-Seife für den Adventskalender

Seifenkreationen - die nachhaltige Geschenkidee

Stand: 08.11.2021 (10.11.2021)

Empfehlen über:

Die perfekte Do-it-Yourself Geschenkidee


Der Advent naht und es gibt wohl kaum eine schönere Zeit im Jahr, in der wir es uns zu Hause so richtig schön gemütlich machen und dabei unsere Kreativität ausleben können. Und was läge da näher als die kreative Energie zu nutzen und Weihnachtsgeschenke selbst herzustellen? Natürlich haben wir auch gleich einen Tipp: Wie wäre es mit selbst hergestellten Seifen? Sie sind die perfekte Do-it-Yourself Geschenkidee! 

Seifen selber zu machen, klingt viel schwerer als es tatsächlich ist. Schon mit wenig Aufwand kann man Stücke herstellen, die sich wirklich sehen lassen können. Jeder entscheidet dabei selbst, welche Form die Seife haben soll und welche Inhaltsstoffe hineinkommen. Mit getrockneten Blüten und Kräutern lassen sie sich beispielsweise wunderbar aufhübschen. Das macht Spaß und ist nachhaltig. Sie sehen: Ob für den Adventskalender, den Nikolausstiefel oder unterm Weihnachtsbaum – mit einer DYI-Seife schenken Sie etwas Schönes, Praktisches und Persönliches in einem. 

Hier kommt ein Rezept, mit dem die DYI-Seife ganz einfach hergestellt werden kann. 

Diese Zutaten werden für die DYI-Seife benötigt


  • 300 g Seifenflocken, z.B. von Spinnrad
    Alternativ können auch alte Seifenreste oder eine klein geraspelter Seifenblock genutzt werden.
  • 2 EL Bio-Honig
  • Blüten, Kräuter oder Gewürze nach Wahl
  • Optional: etwas ätherisches Öl (ca. 1 Tropfen auf 10 g Seife)
  • Außerdem: eine Silikonform für die Seife, einen Topf, eine Glas- oder Porzellanschüssel

Uns so wird's gemacht:


  1. Blüten oder Kräuter in die Silikonform geben.
  2. Die Seifenflocken bzw. die selbst geraspelte Seife in eine Glasschüssel geben und im Wasserbad bei mittlerer Hitze ca. 20-30 Minuten schmelzen lassen. Etwas Wasser hinzugeben und immer wieder gut umrühren (Achtung: Nicht zu viel Wasser hinzufügen, da die Seife sonst nicht mehr fest wird.). Je nach Seifentyp kann es sein, das die Seife nicht komplett flüssig wird, sondern eher eine breiige Konsistenz bekommt.
  3.  Honig und ggf. ätherische Öle ergänzen. Kurz umrühren.
  4. Die flüssige/breiige Masse mit einem Löffel oder einem Spatel vorsichtig in die Silikonform geben und darin gut verteilen. Das klappt z.B. durch vorsichtiges Rütteln der Form oder verstreichen mit dem Spatel.
  5. Die Seife in der Form über Nacht gut auskühlen und festwerden lassen. Wenn Sie es eilig haben, kann die Silikonform mit der Seife auch für ca. 2 Stunden in das Gefrierfach gestellt werden. Die Seifenstücke sollten danach noch etwa 2 Tage auf einem kleinen Rost getrocknet werden.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen