Beautyfehler bei der Pflege können passieren © sanneberg - stock.adobe.com

Wie Sie die häufigsten Beautyfehler vermeiden

OOPS!...I did it again

Stand: 01.12.2020 (01.12.2020)

Empfehlen über:

Zu heiß geduscht? Die Maske in der Badewanne aufgetragen? Oder wieder mal die Reinigung vergessen? Wir nehmen die häufigsten Schönheits-Fehlerunter die Lupe und sagen, wie es richtig geht!

In welche Schönheitsfallen tappen wohl die meisten Frauen? Wer kann dies besser beantworten, als unsere Kosmetikexpertin Claudia Taron! Sie ist Seminarleiterin für Naturkosmetik und ganzheitliche Gesundheit an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel sowie geprüfte Expertin für Aromapflege. Seit über zehn Jahren gibt sie Kosmetik-Seminare und vermittelt ihr Fachwissen an TeilnehmerInnen aus Deutschland und ganz Europa.

Beauty-Falle: Das Gesicht morgens nur mit Wasser waschen

Das sagt unsere Expertin Claudia Taron: „Auch morgens sollte man ein Reinigungsprodukt benutzen. Unsere Haut ist ein Ausscheidungsorgan und arbeitet nachts auf Hochtouren. Bevor man mit der Pflege loslegen kann, muss also erst mal überschüssiger Talg entfernt werden. Dies gilt besonders für Frauen, die eine reichhaltige Nachtcreme aufgetragen haben. Denn Wasser allein entfernt keine fett-haltigen Rückstände!“
Reinigungsprodukte in Ihrem Reformhaus® z. B.: ARYA LAYA Regeneration Argan Reinigung; ARYA LAYA Clear Skin Reinigungsschaum; Annemarie Börlind Purifying Care Klärendes Reinigungsgel; Dr. Hauschka Reinigungsmilch

Beauty-Falle: Gesichtswasser? Brauche ich nicht!

Das sagt die Expertin: „Viele Frauen denken, dies könnten sie sich sparen. Es ist allerdings nach der Reinigung der zweite wichtige Schritt in der Pflege, den man nicht auslassen sollte. Ein Gesichtswasser stärkt die Haut und bereitet sie auf die nachfolgende Pflege vor, sodass Wirkstoffe besser aufgenommen werden können. Und zwar morgens und abends.“
Gesichtswässer in Ihrem Reformhaus® z. B.: ARYA LAYA Regeneration Rosenblüten Tonic; Dr. Hauschka Gesichtsto-nikum; Santaverde toner sensitive

Beauty-Falle: Gesichtsöl auf die trockene Haut auftragen

Das sagt die Expertin: „Dies ist ein häufiger Fehler, der die Haut langfristig austrocknet. Wichtig: Es muss immer erst Feuchtigkeit drunter! Dies gilt für Gesicht und Körper. Geben Sie das Öl auf die feuchte Haut, z. B. auf ein Gesichtswasser, das noch nicht ganz eingezogen ist, auf ein Feuchtigkeitsserum oder ein Aloe Vera Gel. Mein persönlicher Tipp: Statt Öl kann man auch wunderbar Sheabutter auftragen. Sie ist ein toller Allrounder, wirkt entzündungshemmend, feuchtig-keitsbindend und eignet sich prima als Winterschutz bei sehr trockener Haut!
“Produkte in Ihrem Reformhaus® z. B.: ARYA LAYA Sheabutter bio; Heliotrop Selection Hyaloevera Sorbet oder Selection Oil-In Softening Fluid

Beauty-Falle: Mit dem Finger in den Kosmetiktiegel tauchen – Bakterienparty!

Das sagt die Expertin: „Wenn die Hände frisch gewaschen sind und man die Creme nur alleine benutzt, mag es noch in Ordnung sein. Aber bitte nicht mit schmutzigen Fingern in den Tiegel fassen! Die beste Lösung ist ein Edelstahlspatel. So kann man die Creme hygienisch entnehmen und perfekt dosieren. Übrigens: Ein Kunststoffspatel sollte nach jedem Gebrauch desinfiziert werden, bei einem Edelstahlspatel reicht ein Kosmetiktuch zum Säubern und ab und zu eine Desinfektion.“
Produkte in Ihrem Reformhaus® z. B.: Annemarie Börlind Cremespatel aus Edelstahl

Beauty-Falle: Das ganze Jahr die gleiche Pflege benutzen

Das sagt die Expertin: „Die Haut ist ein lebendiges Organ, mit dem wir achtsam umgehen sollten. Beobachten Sie sich und Ihr Hautbild. Dies kann sich je nach Jahreszeit ändern. Normalerweise brauchen wir im Winter eine reichhaltigere Pflege als z. B. im Sommer. Aber auch Hormone haben einen großen Einfluss auf unsere Haut. Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Haut ein und passen Sie die Pflege Ihrem Hautbild entsprechend an. Aber vermeiden Sie wildes Produkt-Hopping!“
TIPP Entspann dich mal! Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann bei Bedarf z. B. ein Hyaluronserum auftragen. Ganz neu ist die Kombination von 8 verschiedenen Hyaluronarten in Verbindung mit dem sogenannten Pflanzen-Botox Spilanthol. Der Wirkstoff soll muskulär bedingte Hautverspannungen lösen und Mimikfältchen glätten 
Im Reformhaus z. B: Alsiroyal® Hyaluron X-Effekt Spilanthol Gel.

Beauty-Falle: Extremes Produkt- Hopping betreiben

Das sagt die Expertin: „Probieren Sie nicht jede Woche ein neues Produkt aus. Dies kann die Haut irritieren und eventuelle Probleme verschlimmern. Wenn man ein für sich passendes Produkt gefunden hat, sollte man dies auch konsequent anwenden, besonders bei empfindlicher Haut. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich in Ihrem Reformhaus® beraten und eine Hautbildbestimmung durchführen.“

Beauty-Falle: Zu dunkle Foundation benutzen, um gebräunt auszusehen

Das sagt die Expertin: „Wählen Sie eine Foundation, die maximal einen Ton heller oder dunkler ist als Ihr eigener Hautton. Testen Sie die Farbnuance an der seitlichen Wangen-Kinnpartie und nicht auf dem Handrücken. Die Gesichtsfarbe entspricht nämlich nicht der Hautfarbe der Hände, und unser Ziel ist ja, die Grundierung zwischen Gesicht und Hals so zu verblenden, dass man keinen Übergang sieht.“
Produkte in Ihrem Reformhaus® z. B.: Dr. Hauschka Foundation; Dado Sens Hypersensitive Make-up

Beauty-Falle: Nach einer Foundation das Rouge vergessen


Das sagt die Expertin: „Ohne Rouge fehlt dem Gesicht oft Frische und Kontur. Man sollte unterscheiden zwischen Puder- und Cremerouge. Hier gilt: Puder auf Puder und Creme auf Creme. Das heißt: Wer auf die Foundation noch ein Puder aufgetragen hat, sollte nur ein Puderrouge benutzen. Ein Cremerouge wird hingegen direkt auf die Foundation aufgetragen. Doch wo genau hin mit dem Rouge? Ganz einfach: Lächeln Sie sich selbst im Spiegel an. Tragen Sie das Rouge auf die höchste Stelle der Wangenknochen auf und verblenden es von den Ohren Richtung Nasenspitze. Und schon sehen Sie so frisch aus wie nach einem Spaziergang! Noch ein Tipp: Den Pinsel gerne vorher einmal ausklopfen, damit nicht zu viel Farbe im Gesicht landet. Lieber zweimal dünn auftragen, als einmal zu dick.“
Rouge in Ihrem Reformhaus®: z. B: Annemarie Börlind Puderrouge; Dr. Hauschka Blush Duo

Beauty-Falle: Vor dem Augen- Make-up eine zu reichhaltige Augencreme auftragen

Achtung, Pandaalarm! Das sagt die Expertin: „Wenn man eine zu reichhaltige Augencreme aufträgt, womöglich sogar auf die Lider, verwischt das Make-up schnell und es gibt sogenannten ,Pandaalarm‘, dunkle Ringe um die Augen. Benutzen Sie lieber eine leichtere Pflege, die Sie nur unterhalb des Auges auftragen. Der Lidschatten hält nicht gut? Dann pudern Sie die Augenlider vorher einmal kurz ab.“
Produkte in Ihrem Reformhaus® z. B.: ARYA LAYA Aqua Derma Augen-Gel; Alsiroyal Hyaluron 5-Effekt Augencreme; Santaverde eye cream ohne Duft; Santaverde XINGU age perfect eye serum

Beauty-Falle: Lippen mit der Zunge befeuchten

Das sagt die Expertin: „Unsere Lippen haben keine Talgdrüsen, sie können sich also nicht selbst fetten, werden schnell rissig und spröde. Natürlich fährt man sich oft reflexartig mit der Zunge über den Mund. Dies trocknet die zarte Haut aber noch mehr aus. Besser: Benutzen Sie spezielle Lippenpflegestifte mit feuchtigkeitsspendenden und schützenden Wirkstoffen.“ 
Lippenpflege in Ihrem Reformhaus® z. B.: Bakanasan Bio Propolis Lip Balm; Bergland Bienensalbe Lippenbalsam; Annemarie Börlind For Lips

Beauty-Falle: Eine Maske in der Badewanne auftragen

Das sagt die Expertin: „Im Bad fange ich an zu schwitzen, die Haut scheidet aus, die Maske soll aber einwirken. Das passt nicht zusammen und ist kontraproduktiv. Lieber die Maske nach dem Bad auftragen, dann sind die Poren geöffnet und die Wirkstoffe können gut einwirken.“
Masken in Ihrem Reformhaus® z. B.: Annemarie Börlind Vitamin Duo Mask; Dr. Hauschka Revitalisierende Maske, Hübner Original silicea® Anti-Aging Creme-Maske

Beauty-Falle: Zu viel oder zu wenig von einem Kosmetikprodukt nehmen


Das sagt die Expertin: „Bei der Reinigung sollte man in etwa eine Menge nehmen, die mindestens einem zwei Euro Stück entspricht. Hier ist etwas mehr besser als zu wenig. Bei der Tagescreme ist allerdings weniger mehr. Tragen Sie ungefähr eine Fingerkuppe Creme leicht kreisend auf die feuchte Haut auf, dabei Hals und Dekolleté nicht vergessen.“

Beauty-Falle: Zu heiß und zu oft duschen

Das sagt die Expertin: „Auch, wenn es im Winter verlockend ist, aber durch ausgiebiges, heißes Duschen wird die Hautbarriere gestört und trocknet aus. Lieber kurz und knapp duschen oder einmal die Woche ein schönes Vollbad nehmen mit einem rückfettenden Badeöl.“
Produkte in Ihrem Reformhaus®: z. B. ARYA LAYA Heilkräuter-Bad Mild & Sanft Kamille oder Wellness Schaumdusche Lavendel; Bergland Aloe Vera Pflegedusche; P. Jentschura BasenSchauer®; Primavera Beruhigender Duschbalsam Bio Lavendel & Bio Vanille

Beauty-Falle: Haare zu heiß fönen


Das sagt die Expertin: „Heiße Luft entzieht den Haaren Feuchtigkeit und macht sie spröde. Am schonendsten ist es, die Haare an der Luft trocknen zu lassen. Wem das im Winter zu kalt ist: Bitte nur auf mittlerer Stufe fönen und das Gerät nicht zu nah an den Kopf halten. Unsere Haare sind dankbar über ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo und eine pflegende Kur.“
Produkte in Ihrem Reformhaus® z. B.: BerglandBalance Shampoo; Hübner Original silicea® Hair Repair Shampoo; Schoenenberger® Extra Hair® Hair Care System 2 Minuten Haarkur

Unsere Expertin Claudia Taron: Naturkosmetik-Dozentin und Make-up-Artist an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen