Ruhe finden beim Nachdenken und Innehalten © Jacob Ammentorp Lund

Schritt für Schritt neu denken

Der Plan zum Umdenken

Stand: 22.07.2021

Empfehlen über:

Wie sehr haben wir uns in Lockdown-Zeiten unser altes Leben zurückgewünscht. Doch  da war auch diese Ahnung, dass nach Corona nicht wieder alles wieder im Trott enden soll. Ist das Leben, Wer sein Leben und seine Gewohnheiten ändern möchte, kann dies mit dem folgenden Stufenplan erreichen.

1. Der Plan

Grundlage ist ein Stufenplan, der sich über zwei Jahre erstreckt. Das Konzept dafür kommt aus der Psychoonkologie. Zunächst betrachte ich mein Leben anhand von sechs vorgegebenen Kategorien. Diese Kategorien bestimmen generell in großem Ausmaß über unser gesundheitliches Wohl und die Qualität des Lebens:

  1. Meine Lebensaufgabe oder Haupttätigkeit.
  2. Freizeitaktivitäten, die man aus reiner Freude, Leidenschaft oder mit viel Spaß macht.
  3. Körperliche Aktivitäten, Bewegung, Training für Fitness.
  4. Zwischenmenschliche Beziehungen, Liebe, Geborgenheit, Intimität.
  5. Essen und Trinken, Esskultur, Ernährungsgewohnheiten.
  6. Entspannung, Erholung, Besinnung. 

2. Bilanz ziehen

Ziehen Sie kurz Bilanz, wie viel Prozent Ihrer Zeit Sie den sechs Bereichen widmen. Entspricht das Ihren eigentlichen Wünschen? Sind das Ihre wirklichen Prioritäten? Wenn Sie sich jetzt vorstellen, was Sie bis in zwei Jahren am liebsten an Ihrem heutigen Status quo ändern würden, und in welche der sechs Kategorien das fällt, ergibt sich daraus der zweite Schritt: Die Aufstellung einer Rangreihe. Auf Platz 1 – in der ersten Spalte des Plans oben links – gehört etwas, was Sie bereits interessiert und was Ihnen wirklich gefallen würde. Bringen Sie dann auch die weiteren fünf Kategorien in Spalte 1 untereinander in eine Rangreihe.

3. Ziel festlegen

Im nächsten Schritt legen Sie Ihre Ziele fest. Sie beginnen mit der ersten Kategorie, die Sie ganz oben eingetragen haben. Ihr erstes Ziel ist ein Dreimonatsziel. Die Empfehlung lautet, immer etwas Konkretes, Messbares einzutragen, z. B. wie viel oder wie oft. Für das erste Ziel in jeder Kategorie reicht es, die Hälfte dessen zu erreichen, was man zurzeit bereits tut. Das ist eine ganz entscheidende Taktik. Alle unsere Ziele sollen leichter erreichbar als verfehlbar sein.

4. Weitere Minimalziele

Wenn Sie Ihr erstes Minimalziel in der ersten Zeile stehen haben, setzen Sie sich die nächsten beiden Minimalziele, die Sie in sechs und in neun Monaten erreicht haben wollen. Ihr Neunmonatsziel könnte dem entsprechen, was Sie heute schon erreicht haben. Klingt merkwürdig, ist aber psychologisch sehr sinnvoll: Der Plan soll Ihnen keinen Druck und keine Angst machen, sondern Sie auf die Spur bringen und auf lange Sicht mühelos zum Erfolg führen, in allen sechs Lebenskategorien step by step. Vergnügen statt Verpflichtung. Das fühlt sich vollkommen anders an. Wenn Sie mal Lust empfinden, mehr zu tun als Ihr Minimalziel erfordert, dann tun Sie es.

5. Ziele prüfen

Nun legen Sie in der zweiten Kategorie Ihr erstes Ziel fest. Es ist das Minimalziel, welches Sie sich aber erst in sechs Monaten setzen. Die dunklen Flächen im Plan werden nicht ausgefüllt! Dann notieren Sie in dieser Kategorie Ihr Minimalziel nach neun Monaten. Und schließlich setzen Sie sich in der dritten Kategorie Ihr erstes Minimalziel, das Sie bis in neun Monaten erreichen möchten. Damit ist Ihre Planung erst einmal fertig.

In den nächsten Monaten können Sie damit beginnen, den Plan weiter auszufüllen. Wie es funktioniert, wissen Sie schon. Planen Sie in jeder weiteren Kategorie aber nicht weiter als neun Monate im Voraus. Den Plan sollten Sie an einem Ort platzieren, wo Sie ihn gut und häufig sehen, z. B. in der Küche oder im Badezimmer. Spätestens alle drei Monate sollten Sie sich Ihren Plan vornehmen und überprüfen, ob die notierten Ziele für Sie so noch stimmig sind. Falls nicht, machen Sie Änderungen. Viele Menschen haben auf diese Weise Ihr Leben umgekrempelt und leben jetzt so, wie sie es sich zuvor schon immer gewünscht hatten.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen