Gesund durch den Herbstregen Foto: Stock Rocket_stock_adobe_com

Gesund und entspannt durch Herbst und Winter?

Natürlich klappt das!

Stand: 23.09.2021 (24.09.2021)

Empfehlen über:

Die Schöpfung hat uns etwas Wunderbares mit auf den Weg gegeben: einen körpereigenen Bodyguard. Im Mutterleib ausgebildet wird er mit unserem ersten Atemzug aktiv, arbeitet 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche, um uns vor den Millionen von Bakterien, Keimen, Viren, Parasiten, Pilzen und feinen Partikeln wie Staub, Pollen und Tierhaaren zu schützen.

Während wir das Laufen lernen, mit Bauklötzen spielen und intuitiv und besser als Mama und Papa auf dem Tablet jonglieren, reift noch ein unterstützender Kumpel heran. Beide sind besser bekannt unter ihren biologischen Bezeichnungen: angeborenes (unspezifisches) und erworbenes (spezifisches) Immunsystem. Sie arbeiten eng zusammen und verteilen sich via Blutbahn und Lymphgefäße im ganzen Körper.

Eine der ersten Schutzbarrieren für potenzielle Krankheitserreger ist unsere Haut. Mit fast zwei Quadratmetern Oberfläche bildet sie gemeinsam mit den Schleimhäuten aus Nase, Mund, Magen-Darm-Trakt, eine wichtige Barriere. Überwinden Keime diese Barriere, treten spezielle Immunzellen des angeborenen Immunsystems (weiße Blutkörperchen oder Leukozyten) in Aktion: Makrophagen, Granulozyten, dendritische Zellen, Monozyten und natürliche Killerzellen. Auch körpereigene Botenstoffe, bakterientötende Substanzen, wie z.B. Lysozym und mehr als 30 Proteine, die durch Antikörper oder Bakterienbestandteile aktiviert werden und der Abwehr von Mikroorganismen dienen, helfen dem Körper, ungebetene Gäste fern zu halten.

Ein ausgeklügeltes System


Das erworbene Immunsystem hingegen kundschaftet neue und veränderte Krankheitserreger zunächst aus, analysiert sozusagen die spezifischen Strukturen fremder Substanzen, um dann gezielt dagegen vorzugehen und entsprechende Antikörper zu entwickeln. Das Spektakuläre daran: Es speichert dieses Ereignis in seinem immunologischen Gedächtnis und bringt es bei Bedarf wieder zum Einsatz. Was für ein ausgeklügeltes System!

Wie wichtig es für uns ist, haben die letzten zwei Jahre gezeigt, Deshalb möchten wir Ihnen in diesem Bericht ein paar hilfreiche Tipps und Hinweise geben, wie Sie Ihr Immunsystem unterstützen können. Wir erklären, welche natürlichen Immunbooster Sie nutzen können, welche Mythen sich um das Thema ranken, und welche Produkte aus dem Reformhaus® jetzt besonders wichtig für Sie sind.

Machen Sie dazu auch den Kurz-Check: Wie geht’s Ihrem Immunsystem?

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen