Stina Spiegelberg, vegane Patissière aus Passion

Vegan backen mit Stina

Weihnachtsbäckerei mal pflanzlich

Stand: 25.11.2021

Empfehlen über:

Vegan backen mit rein pflanzlichen Zutaten. Vielleicht eine Idee für die Weihnachtszeit? Wir haben Stina Spiegelberg, die renommierte TV-Köchin und Buchautorin, gefragt, worauf es beim Backen mit rein pflanzlichen Zutaten ankommt.

Reformhaus® Magazin: Stina, was ist denn der Trick, wenn ich Omas liebstes Plätzchenrezept vegan backen möchte?

Stina Spiegelberg: In altbekannten und heißgeliebten Rezepten schaue ich mir zuerst den Anteil der tierischen Produkte an. Milch, Sahne und Butter lassen sich ganz einfach durch pflanzliche Alternativen ersetzen. Vor allem bei der Margarine sollte man für die Weihnachtsbäckerei eine Sorte verwenden, die vollmundig schmeckt und aus guten Zutaten besteht.

Und die Frage aller Fragen: Wie ersetze ich das Ei?

Ja, diese Frage ist wirklich sehr beliebt. Vorab: Es gibt nie DIE eine Zauberformel wie ein Ei ersetzt werden kann. Das liegt daran, dass es je nach Gebäck unterschiedliche Funktionen erfüllt. Ich betrachte das Ei gerne in Eigenschaften. Bei Plätzchen wird es zum einen als Bindemittel eingesetzt und macht den Teig zusätzlich mürbe. Als Bindemittel eignen sich Tapiokastärke oder Flohsamenschalen für Plätzchen gut, sind aber bei den wenigsten überhaupt notwendig. Denn das vorhandene Gluten im Mehl bindet schon ganz von alleine. In vielen Rezepten genügt es, das Ei durch etwas fettreiche Flüssigkeit zu ersetzen. Für Plätzchen verwende ich gerne Mandeldrink oder Hafersahne.

Hört sich ganz einfach an, wenn Du das sagst, bekomme ich das auch zu Hause hin?

Klar. Wenn Du sichergehen willst, dann schau in einem meiner Rezeptbücher nach, diese Rezepte sind gelingsicher und haben immer ein geniales Feedback. Ich freue mich sehr, wenn mir Menschen schreiben, wie sie mit veganen Plätzchen ihre ganze Familie begeistern konnten.

Vegan und glutenfrei – klappt das auch?

Ja, das geht. In diesem Fall fehlt dem Mehl das Gluten und damit auch die natürliche Bindung. Ich arbeite für Kekse gerne mit Hafermehl oder Buchweizenmehl. In Verbindung mit Tapiokastärke und Flohsamenschalen entstehen so saftige und knusprige Plätzchen.

Die Vorweihnachtszeit ist für uns immer die stressigste Zeit des Jahres. Entspannen kommt gefühlt erst wirklich unterm Weihnachtsbaum. Hast Du ein paar Tipps, wie man trotz Alltag das Plätzchenbacken unterkriegt?

Oh ja, dafür habe ich das perfekte Rezept: „1 Teig – 5 Plätzchen“ . So bist Du ganz schnell mit den Vorbereitungen durch und kannst direkt mit Backen loslegen. Außerdem lassen sich Teige bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich bereite die Teige gerne vor und backe dann an einem Nachmittag 3–5 Sorten. Da kommt richtig Feeling auf!

5 vegane Backtipps für die Weihnachtszeit


Vegan Backen ohne Milch, Eier und Butter. Dafür mit einer großen Portion Liebe und rein pflanzlichen Zutaten. Ja, das geht, ganz einwandfrei und irrsinnig lecker. 

  • Achte auf die Wahl Deiner Margarine, denn die bestimmt den Geschmack der Plätzchen!
  • Bereite die Zutaten rechtzeitig vor und stelle sie auf die Arbeitsfläche. So musst Du nicht beim Plätzchenbacken durch die Küche flitzen.
  • Teige lassen sich wunderbar bis zu 5 Tage im Voraus vorbereiten und im Kühlschrank lagern. Ich bereite gerne 3–5 Teige vor und backe dann einen Nachmittag durch.
  • Backe immer nur ein Blech zur gleichen Zeit. So werden Deine Plätzchen außen schön knusprig und innen zart.
  • Lagere die Plätzchen in luftdicht verschlossenen Dosen. Für Lebkuchen und Magenbrot einfach einen Apfelschnitz dazu legen, so bleiben die Kekse lange saftig.

Vegan backen mit Stina - Rezepttipps

  • „Vegan Backen von A bis Z“.
    Stina Spiegelbergs Standardwerk der pflanzlichen Backkunst
    Ventil Verlag, 29.50 €
  • Empfehlenswert für die Weihnachtszeit:
    Stina Spiegelbergs E-Book „Vegan Xmas“
    erhältlich über www.stinaspiegelberg.com

Stina Spiegelberg, vegane Patissière aus Passion: 2010 gründete sie einen der ersten deutschen Vegan-Foodblogs und ist heute als renommierte TV-Köchin und Autorin von 9 Kochbüchern bekannt, darunter u. a. das Standardwerk der pflanzlichen Backkunst „Vegan Backen von A bis Z“.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen