Spermidin hilft dem Gedächtnis auf die Sprünge

Spermidin als Gedächtnis-Jungbrunnen

Bei Vergesslichkeit: Fasten und Spermidin

Stand: 17.12.2020

Empfehlen über:

Zwei potente Helfer im Kampf gegen die Vergesslichkeit sind Fasten und Spermidin. Wie sie unser Gehirn dabei unterstützen, bis ins hohe Alter fit und hellwach zu bleiben, zeigen neue Studien.

Wir kennen das alle: Plötzlich fällt uns ein Name nicht ein oder wir haben den Schlüssel verlegt … Ist das noch normale Vergesslichkeit oder steckt vielleicht mehr dahinter? Die Befürchtung, dass eine beginnende Demenz der Grund für unsere Schusseligkeit sein könnte, ist leider nicht ganz so leicht von der Hand zu weisen. Nach neuesten epidemiologischen Schätzungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft sind allein in Deutschland rund 1,6 Millionen Menschen betroffen. Und Tag für Tag kommen circa 900 Neuerkrankungen hinzu. Der Grund: Unser zelluläres Aufräumkommando, die sogenannte Autophagie, funktioniert – je älter wir werden – nicht mehr reibungslos. Über 30, 40 oder 80 Jahre sammeln sich in unseren Zellen Proteine an oder beschädigte Zellbestandteile. Mit Folgen: So wissen WissenschaftlerInnen heute, dass sich z. B. bei Demenzerkrankungen schädliche Eiweiße, also Proteine, im Gehirn ablagern.

Verbündeter im Kampf gegen das Vergessen: Spermidin

Genug der schlechten Nachrichten! Denn verschiedene Studien haben gezeigt, wie wir die Autophagie, das clevere Ryclingsystem unseres Körpers, ankurbeln können, um den Zellmüll abzubauen. So empfiehlt Prof. Andreas Michalsen, Chefarzt der Naturheilkunde des Immanuel Krankenhaus’ in Berlin, Fasten als geniale Verbindung aus Reinigung und Energiebereitstellung: Fasten ist ein starker Antrieb für Autophagie.

Neben dem Fasten haben Studien einen weiteren Verbündeten im Kampf gegen das Vergessen entdeckt: Spermidin! Dieses Polyamin gilt als Autophagie-Induktor, der die Aktivierung der Autophagie nachahmen kann. So konnte in der preSmartAge-Studie an der Charité gezeigt werden, dass eine Gabe von 1,2 mg Spermidin bei den ProbandInnen im Alter von 60+,die ein erhöhtes Demenzrisiko aufwiesen, innerhalb von 3 Monaten die Gedächtnisleistung verbessert werden konnte. Die Folgestudie „SmartAge“, bei der 100 ProbandInnen über ein Jahr lang mit Spermidinsupplementiert werden, läuft noch. Brainfood aus dem Reformhaus® z. B.: Dr. Grandel Vollgran Weizenkeime; Raab Vitalfood Spermidin Bio-Weizenkeim Pulver; Sanatur Spermidin Spirucall®; Vitaquell Weizenkeim Feingranulat; Reformhaus® Kürbiskerne.


Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen