Gesunder Start in den Tag

Leckeres Frühstück

Stand: 24.07.2019 (11.04.2017)

Empfehlen über:

Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Diese Weisheit über das Essen haben wir alle schon mal gehört. Aber: Stimmt sie auch und wenn ja, wie isst ein Kaiser?

Die Morgenstunden sind der Weckruf für unseren Körper. Jetzt läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren. Alle Hormone und Botenstoffe wie Schilddrüsenhormone, Adrenalin oder Cortisol steuern ihren höchsten Tageswert an. Alles, was wir dem Körper jetzt geben, kann er optimal verwerten. Perfekt für einen Energiestart in den Tag: ein Frühstück, dass komplexe Kohlenhydrate zum Beispiel aus Obst mit Eiweiß und hochwertigen Ölen kombiniert. Wie wäre es mit folgenden Ideen?

Gut zu wissen

Gut gekeimt ist halb verdaut

An alle „Morgens ein Müsli“-Fans: Egal ob Sonnenblumenkerne, Hanfsamen oder gleich das ganze Müsli – wer auf gekeimte Kerne und Samen setzt, tut seinem Körper viel Gutes. Warum? Damit Pflanzen-Sprösslinge wachsen können, bilden sich beim Keimen besonders viele Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren. Der Trick bei gekeimten Samen und Kernen: Das Keimverfahren wird zu dem Zeitpunkt abgebrochen, an dem die beste Nährstoff-Konstellation erreicht ist, und die landet dann in unserer Müslischale. Weiteres Plus: Gekeimte Kerne und Samen weisen eine hohe Bioverfügbarkeit und sehr gute Verdaulichkeit auf. Perfekt für einen Super(food)-Start in den Tag!

Eiweiß in Hülle und Fülle

Die Inkas in Südamerika wussten, was gut ist. Schon vor 6.000 Jahren war Quinoa ihr Grundnahrungsmittel. Recht hatten sie! Quinoa (im Reformhaus® zum Beispiel von HOLO) ist ein glutenfreies Pseudogetreide, das voller Kalzium, Eisen, Zink und den Vitaminen B2 und E steckt. Hoch ist auch der Eiweißgehalt von Quinoa, und besonders an ihm ist, dass Quinoa basisch verstoffwechselt wird. Alles zusammen gibt richtig Power für den Tag.

Öl zum Frühstück?

Ja klar! Vorausgesetzt es ist ein Öl mit einem hohen Anteil an pflanzlicher Omega-3-Fettsäure / Alpha-Linolensäure (im Reformhaus® zum Beispiel von Dr. Budwig). Dazu Magerquark. Er ist reich an schwefelhaltigen Aminosäuren. Kombiniert mit Öl ziehen die positiv geladenen Aminosäuren die negativ geladenen Fettsäuren an und verschmelzen zu einer starken Einheit. Der Effekt: Die wertvollen Fettsäuren sind vor Oxidation geschützt und können annähernd unverändert in den Körper gelangen und so von den Zellen optimal genutzt werden. Gesundheit, die schmeckt! Starten Sie doch mal mit diesem Rezept in den Tag.

Leckere Rezepte für ein gesundes Frühstück:

Empfehlen über: