Ganz im reformerischen Geiste

Reformhaus® und proVeg feiern Jubiläum

Stand: 05.07.2017 (05.07.2017)

Empfehlen über:

Ein Jahr großer Jubiläen: Das Reformhaus® feiert 2017 sein 130-jähriges Bestehen, und der VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.) wird 150 Jahre alt. Beide sind entstanden aus der Lebensreformbewegung ab der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Den Lebensreformern ging es um eine naturnahe Lebensweise, ökologische Landwirtschaft, sexuelle Befreiung und Alternativen zu herkömmlichen Produkten aus der immer stärker werdenden industriellen Massenproduktion. Und natürlich gehörte auch die pflanzliche Lebensweise von Anfang an zu dieser Bewegung. Wenn man im Duden das aus dem Lateinischen stammende Wort "Reform" nachschlägt, liest man dort unter anderem "Verbesserung des Bestehenden". Das passt wunderbar zu den aktuellen Veränderungen beim VEBU.

Begleiter in die Welt der pflanzlichen Ernährung

Denn der VEBU heißt ab sofort ProVeg International. Das "Pro" bedeutet, dass wir uns auf positive Weise für eine Veränderung insetzen, indem wir Menschen auf ihrem Weg zu einer stärker pflanzlichen Ernährung motivieren und unterstützen. Und es bedeutet auch, dass es uns dabei weniger darauf ankommt, wo die Menschen sich gerade auf ihrer Reise hin zur pflanzlichen Lebensweise befinden, sondern vielmehr, dass sie sich in diese Richtung bewegen. Das "Veg" steht für jegliche Formen pflanzlicher Ernährung und soll alle Menschen ansprechen: Veganer, Vegetarier und auch diejenigen, die ihren Konsum von Tierprodukten reduzieren wollen.

Herausforderungen globaler Natur

Und natürlich wird ProVeg ab sofort international tätig sein. Denn die Herausforderungen, denen wir uns stellen, sind globaler Natur. Um sie erfolgreich und nachhaltig zu lösen, müssen wir auch global denken und handeln. Da ist der Schritt von einem national tätigen Verein hin zu einer international agierenden Organisation nur naheliegend. Wir wollen allen Menschen zeigen, dass eine pflanzliche Ernährung nicht nur gut für die eigene Gesundheit,die Ernährungsgerechtigkeit, das Wohl der Tiere und für die Umwelt ist, sondern obendrein auch noch unglaublich lecker sein kann.

Auf diese Weise bleiben wir dem reformerischen Geiste doppelt treu: Wir verbessern nicht nur die Auswirkungen unserer Essgewohnheiten, sondern wir reformieren auch uns selbst als Organisation, um dieses Ziel erreichen zu können. Begleiten Sie uns gerne auf diesem großen Schritt hin zu einer "Verbesserung des Bestehenden".

Empfehlen über: