Mein Ernährungstagebuch

Sie möchten Ihre Ernährungsgewohnheiten kontrollieren? Dabei kann ein Ernährungsprotokoll hilfreich sein. Notieren Sie alle Dinge, inklusive Getränke, die Sie im Laufe von sieben Tagen essen und trinken. Anbei finden Sie ein Beispiel, wie Sie das Protokoll ausfüllen können:

Bei der Mengenangabe handelt es sich um ungefähre Angaben. Sie müssen Ihre Lebensmittel vorher nicht jedesmal abwiegen. Hilfreich ist bei der Mengenangabe eine bildliche Menge, wie beispielsweise 1 Scheibe, 1 Tasse, 1 Teelöffel, 1 großes oder kleines Glas oder 1 Handvoll.

In die Spalte „Anmerkung" tragen Sie bitte Informationen wie Beschwerden nach dem Essen, Medikamenteneinnahme, Allergiesymptome, Stuhlgang oder auch Zeitdruck beim Essen ein. In der Spalte „Aktivitäten“ können Sie Angaben zu Ihrer Bewegung machen. Egal ob Sport, Spaziergang oder ob Sie die Treppe statt des Aufzugs genommen haben.

Tragen Sie die Lebensmittel und Getränke zeitnah zum jeweiligen Verzehr ein. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie alles, was Sie an dem Tag gegessen und getrunken haben, sowie die Besonderheiten, wirklich erfassen.

Kopiervorlage zum Download:

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (11):
Beate kommentiert am 05.06.2022
Super Sache!
Florian kommentiert am 17.06.2022
Ulrich kommentiert am 22.06.2022
Liebes Team, das Tagebuch finde ich eine gelungene Idee zu mehr Bewusstheit ! Auch für Abnehmwillige ist das Tagebuch ein Erfolgsrezept, wir nutzen dies erfolgreich z.B. in den Ausbildungen GewichtsCoach und ErnährungsCoach. Glückwunsch auch zu gelungenen neuen Auftritt ! Was sicher viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Lieben Gruß aus Oberstedten Ulrich Jentzen
Monja kommentiert am 09.07.2022
Marita kommentiert am 10.07.2022
Christine kommentiert am 28.07.2022
Super ? Idee
Julia kommentiert am 30.07.2022
Sabine kommentiert am 31.07.2022
Histamin-Intolerant
Christine kommentiert am 02.08.2022
Super Idee!
C.Pappert kommentiert am 04.02.2017
beim ersten Versuch hatte ich kein Guarkernmehl im Haus und fand den Aufstrich etwas sehr weich,aber lecker.Mit Guarkernmehl beim zweiten Versuch wurde er dagegen schleimig,schmeckte auch nicht mehr so gut,nicht unbedingt eine Verbesserung.
Sabine kommentiert am 12.09.2022