Nina Hüpping
Zuckerschoten-Kichererbsen-Salat mit Trockenpflaumen

Zuckerschoten-Kichererbsen-Salat mit Trockenpflaumen

Bunter Wintersalat mit saftigen Trockenpflaumen. 

Glutenfrei
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Zuckerschoten
  • 250 g Kichererbsen, gekocht (Abtropfgewicht)
  • 120 g Lihn Trockenpflaumen
  • 1 Salat nach Wahl (z.B. Blattsalat oder Radicchio)
  • 150 g Babyspinat
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Feta
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Saft einer Bio-Zitrone
  •  Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Salat waschen, in grobe Stücke zupfen und in eine Salatschüssel geben. Für das Dressing Olivenöl, Apfelessig und Zitronensaft zu einer feinen Vinaigrette verrühren.  Aus dem Balsamicoessig, Olivenöl und Zitronensaft eine Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Zuckerschoten putzen und mit den abgetropften Kichererbsen in einer Pfanne ca. 5-10 Minuten braten.
  3. Die Vinaigrette über den Salat geben, kurz durchmischen und auf 4 Teller aufteilen. Die Zuckerschoten und Kichererbsen darauf verteilen. Daach die Trockenpflaumen gleichmäßig verteilen und alles mit zerbröseltem Feta bestreuen.

Food Fact: Trockenpflaumen

Durch ihren hohen Ballaststoffanteil regulieren getrocknete Pflaumen die Verdauung auf sanfte Art und Weise. Bereits 2-3 Trockenpflaumen täglich haben einen sehr positiven Effekt. Sie sind reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und durch ihren hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien die optimale Anti-Aging-Frucht.

Lihn Trockenpflaumen im Überblick:

  • feinste Pflaumen aus der südfranzösischen Region Agen
  • traditionelle Qualitätssorte
  • mit größter Sorgfalt geerntet und ausgewählt
  • extra große Sortierung
  • schonend getrocknet
  • ungeschwefelt
  • ohne Konservierungsstoffe
  • saftig, süß und hocharomatisch
  • ideal als gesunder Snack, als köstliche Zutat für Müsli, Desserts, Eis, Aufläufe, Gebäck und Suppen
  • 3-4 Pflaumen zum Frühstück genossen, können die Verdauung auf sanfte Weise anregen

Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Angelika Data am 07.01.2021 07:21:08 Uhr

Ich liebe das auch für zwischendurch

Susanne am 06.01.2021 13:41:59 Uhr

Yamiiii

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder