Bauer Media Group
Zucchinibällchen in Kokos-Tomatensoße

Zucchinibällchen in Kokos-Tomatensoße

Hier kommt ein unkompliziertes und leckeres Rezept mit Geling-Garantie. Das Beste: Auch das Einkaufen der Zutaten ist ganz einfach. Denn es wird mit Produkten der Reformhaus® Eigenmarke gekocht.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: ca. 1 ¼ Std.
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen


Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 15 Min. kochen. Inzwischen Zucchini waschen und grob raspeln. Mit 1 TL Salz mischen und ca. 10 Min. ziehen lassen. In ein Küchentuch geben und gut ausdrücken. Kartoffeln abgießen und abschrecken. Kartoffeln kurz abkühlen lassen, pellen und ca. 30 Min. abkühlen lassen.
  2. Inzwischen für die Soße 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. Tomaten waschen und grob würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer und 20 g Reformhaus® Ingwer Goldstücke bio darin ca. 3 Min. anschwitzen. Curry, Kreuzkümmel, Tomatenmark und Tomatenwürfel dazugeben. Alles ca. 2 Min. weiter anschwitzen. Mit Reformhaus® Kokosmilch bio ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen. Soße mit einem Stabmixer fein pürieren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kokos-Tomatensoße warm stellen.
  3. Die Kartoffeln grob in eine Schüssel reiben. 1 Zwiebel schälen und zu den Kartoffeln reiben. Zucchini zugeben. Petersilie waschen, Blättchen abzupfen und fein hacken. Petersilie, bis auf etwas zum Bestreuen, 50 g Reformhaus® Mandelkerne braun bio und Kartoffelmehl zu den Kartoffeln geben, alles gut mischen. Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Aus der Masse ca. 32 Bällchen formen.
  4. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zucchinibällchen darin evtl. in 2 Portionen rundherum bei mittlerer Hitze 4–5 Min. braten. Die Zucchinibällchen aus der Pfanne nehmen und mit der Kokos-Tomatensoße anrichten. Mit 30 g gehackten Reformhaus® Mandelkernen braun bio, Rest Petersilie und 20 g Reformhaus® Ingwer Goldstücke bio bestreuen.

Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder