Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Michael Holz
Ziegenkäse-Maronen-Salat

Ziegenkäse-Maronen-Salat

Genau das Richtige, um dem Körper eine Extraportion Gesundes zukommen zu lassen: unser frischer Salat mit gebackenem Ziegenkäse und mit Honig karamellisierten Maronen – ein echter Genuss.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für die Ziegenkäse- und Maronenzubereitung:

  • 4 Scheiben Ziegenkäserolle (je etwa 2 cm dick)
  • Mehl zum Wenden
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • 200 g gekochte Maronen
  • 50 g Zucker
  • 2–3 EL Honig
  • 1 EL Butter

Für den Salat:  

  • 1/2 Kopf Frisée
  • 1 Handvoll Rucola
  • einige Blätter Radicchio
  • 4 Radieschen
  • 1/2 Knolle Fenchel
  • 1/2 Paprika
  • 1 Möhre
  • 1/2 Mango
  • einige Oliven
  • 3–4 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • einige Oreganoblätter

Zubereitung

  1. Radicchio waschen und trocken schütteln. Radieschen und Fenchel waschen und in Scheiben schneiden. Paprika waschen, halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Mango schälen und in Streifen schneiden. Alles zusammen mit den Oliven auf 4 Tellern anrichten. Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Oreganoblätter für das Dressing verrühren.
  2. Ziegenkäse in Mehl wenden und in reichlich Sonnenblumenöl von beiden Seiten braten. Maronen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz rösten. Dann Zucker und Honig dazugeben und die Maronen darin bei mittlerer Hitze karamellisieren. Zum Schluss die Butter darin schmelzen und die Maronen darin schwenken.
  3. Dressing über den Salat geben, auf jeden Salat eine Ziegenkäsescheibe legen und die Maronen darüber verteilen.

Autor: Katia Veronio und Carmelo callea


Anmerkungen

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch „Vegetarisch all’italiana“ von Katia Veronio und Carmelo Callea, 2012 erschienen im AT Verlag, ISBN 978-3-03800-659-6.

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder