Zurück zur Übersicht

Veganes Risotto mit Pesto Rosso und Zucchini

Mit diesem Rezept sind Sie quasi im Urlaub. Denn es erinnert Sie an den herrlichen Abend in Italien, wo Sie köstliches Risotto aßen.... Mit diesem Rezept holen sie sich das Italienfeeling zu sich nach Hause.
Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwei Portionen

  • 50 g HOLO TOMATOpronto Soft Tomaten
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • 25 g LIHN Walnusskerne
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 6 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Aceto balsamico
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 175 g HOLO Arborio-Reis
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 400 l heiße Gemüsebrühe
  • 150 g Zucchini
Zum Garnieren:

Zubereitung

  1. Für das Pesto die Tomaten in warmem Wasser kurz weich werden lassen und klein schneiden.
  2. Die Walnusskerne grob hacken, den Knoblauch schälen und grob schneiden. Tomaten, Basilikum, Walnusskerne und Knoblauch mit vier Esslöffel Oliven- und dem Walnussöl im Mixer pürieren. Das Pesto mit Salz, Pfeffer und Aceto balsamico abschmecken.
  3. Für den Risotto die Zwiebel schälen und fein würfeln. Ein Esslöffel Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebel darin unter Rühren fünf Minuten andünsten. Den Reis einstreuen und glasig braten. Mit dem Wein ablöschen und bei geringer Hitze völlig verdampfen lassen. Dann nach und nach die Brühe dazu gießen und den Reis unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten bei geringer Hitze garen.
  4. Zucchini waschen, putzen und fein würfeln. Das restliche Olivenöl erhitzen und die Zucchiniwürfel darin goldgelb braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Garzeit des Risotto das Pesto Rosso und die Zucchiniwürfel unterheben. Risotto mit Basilikum und mit in Scheiben gehobelten oder geschnittenen Paranüssen garniert servieren.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.
Autor:in
HOLO /
Aktualisiert am 04.07.2014

Ihre Bewertung