© Jan Reinecke
© Jan Reinecke

Vanille-Hirse-Buchweizenporridge Creme mit Sanddorn-Aprikosen-Sauce

Ob für den gesunden Start in den Tag oder als süßer Snack zwischendurch - die Vanille-Hirse-Buchweizenporridge Creme mit Sanddorn-Aprikosen-Sauce ist nicht nur süß und lecker - sie hält auch lange satt.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 60 Min.
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 4–6 Portionen

PORRIDGE CREME:

SOSSE:

SCHOKOSCHICHT UND GARNITUR:

  • 40 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 4–6 Physalis
  • 4–6 Zitronenmelisse-Triebspitzen

AUSSERDEM:

Je 1 kleiner und großer Einwegspritzbeutel (alternativ: Gefrierbeutel ohne Falz zum Spritzbeutel umfunktionieren) 4–6 Dessertgläser


Zubereitung

  1. Für die Porridge-Creme Milch und Vanille in einem Topf erhitzen. MorgenStund‘® mit einem Schneebesen einrühren, unter Rühren aufkochen und zugedeckt 5 Min. quellen lassen. Anschließend zum schnelleren Abkühlen in eine große Schüssel umfüllen.
  2. Für die Soße Soft-Aprikosen, Sanddorn-Muttersaft und Orangensaft in den Mixbecher des Hochleistungsmixers geben und zu einer dickflüssigen, cremigen Soße mixen. Soße in einen kleinen Einwegspritzbeutel füllen. Zartbitter-Kuvertüre für die Schokoschicht und Garnitur hacken.
  3. Für die Porridge-Creme Schlagsahne in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen. Erst Honig, dann Schlagsahne unter das Porridge heben. Porridge-Creme in einen großen Einwegspritzbeutel füllen.
  4. Für die Portionierung beide Spritzbeutel an der Spitze leicht einkürzen. Erst die Hälfte der Porridge-Creme, dann die gesamte Sanddorn-Aprikosensoße in die Dessertgläser spritzen. Für die Schokoschicht drei Viertel der gehackten Kuvertüre darauf verteilen und restliche Porridge-Creme aufspritzen. Physalis putzen, waschen und halbieren. Mit restlicher Kuvertüre, Physalis und Zitronenmelisse garnieren. 

TIPPS

Für den Transport: Verschließbare Gläser auswählen und beispielsweise in ein Körbchen mit Holzwolle stellen. Vegane Alternativen: Haferdrink statt Milch, Reformhaus® Agavendicksaft statt Honig, aufschlagbare Sojacreme statt Schlagsahne verwenden. Bei Zartbitter-Kuvertüre eine vegane Sorte auswählen.


Nährwerte

Eine Portion (bei 6 Portionen) enthält durchschnittlich: 

Kilo-Kalorien: 291 kcal

Fettgehalt: 12 g

Kohlenhydrate: 37 g

Kilojoule: 1220 kJ

Eiweiß: 7 g


Autor: Marita Koch


Superfood: Manuka Honig

Der "Tägliche Löffel" mit einem Methylglyoxal-Gehalt (MGO) von mindestens 150 mg pro Kilogramm Honig


Die Manuka Honige von Manuka Health gibt es jetzt im exklusiven Reformhaus® Design!

Und das Beste dabei: Die Sondereditionen haben eine höhere MGO-Qualität zu unveränderten Preisen!

Die Manuka Honige sind getestet und zertifiziert, schmecken angenehm feinherb und haben einen geschmeidig-samtigen Schmelz.

Sie können sie einfach pur genießen, als besonderes Topping verwenden oder auch in warme Getränke einrühren - Manuka Honig ist immer ein Genuss.

Jetzt die Reformhaus® Manuka Honige entdecken!

 

Hier gibt es noch weitere Inspirationen für Ihren leckeren Osterbrunch:

Pikante Ostertorte mit Möhren, Frischkäse und Kürbiskernen

Gefüllter Osterzopf à la Stina Spiegelberg

 Hefeteigschnecken mit Zimt-Honig-Mandelmusfüllung


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder