Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wolfgang Schardt
Türkischer Zucchinikuchen

Türkischer Zucchinikuchen

So kommt der Urlaub nochmal zu Ihnen nach Hause. Mit köstlich, saftigen Zucchinikuchen können Sie in kulinarischen Höhen schweben. 

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für acht Portionen

  • 500 g möglichst kleine Zucchini
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 4 EL helle Sesamsaat
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 g Vollmilchjoghurt
  • 100 ml natives Olivenöl
  • 175 g Weizenmehl (Type 405)
  • 250 g Feta-Schafskäse
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2–3 TL Chilipulver
  • 2 TL Schwarzkümmelsamen

Außerdem:

  • natives Olivenöl für das Blech

Zubereitung

  1. Zucchini waschen und putzen, dabei den Stiel- und Blütenansatz entfernen. Auf der Haushaltsreibe grob raspeln. Die Zucchiniraspel mit den Händen gut ausdrücken.
  2. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Röllchen schneiden. Den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen von den Stängeln zupfen und grob hacken.
  3. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  4. Ein kleines Backblech großzügig mit Olivenöl ausstreichen und mit zwei Esslöffel Sesamsaat bestreuen. Die Eier mit Joghurt und Olivenöl glatt rühren, dann das Mehl unterrühren. Den Feta zerkrümeln und die Hälfte davon hinzufügen. Zucchiniraspel und Dill einrühren und das Ganze mit Meersalz, Pfeffer und Chili herzhaft würzen.
  5. Den Teig auf dem Backblech verstreichen. Den restlichen Feta darauf verteilen und mit dem restlichen Sesam und dem Schwarzkümmel bestreuen.
  6. Den Kuchen im heißen Ofen circa 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und heiß oder lauwarm servieren.

Autor: Anne-Katrin Weber


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezepte stammt aus dem Buch „Street Food. Deftig Vegetarisch“ von Anne-Katrin Weber, Becker Joest Volk Verlag, ISBN 978-3-954530694, 29,95 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

ReformhausMarketing am 08.08.2018 20:37:59 Uhr

Liebe 2mona2, vielen Dank für deine Einschätzung. Sie wird anderen sicherlich beim Nachkochen behilflich sein :)

2mona2 am 08.08.2018 19:12:00 Uhr

...schmeckt uns leider zu fad, müsste viel mehr Würze rein!

Weitere Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder