Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Topinambur-Möhren-Gratin mit Schnittlauch und Postelein-Salat

Topinambur-Möhren-Gratin mit Schnittlauch und Postelein-Salat

Erdartischocke, Erdbirne oder Rosskartoffel – Topinambur hat viele Namen, aber ein unverwechselbar süßes-nussiges Aroma.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für die Gratin-Grundlage:

  • 75 g HOLO Süßlupinen-Kernies
  • 400 g Topinambur (alternativ: Kohlrabi)
  • 400 g Möhren
  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Topf oder 1 großes Bund Schnittlauch (60 g)

Für den Guss:

  • 125 g Lihn Mandelmus (weiß)
  • 125 ml Provamel Soya Cuisine (Sojasahne)
  • Saft von ½ bis 1 Zitrone (4 EL)
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL fein gem. schwarzer Pfeffer
  • 2 große Knoblauchzehen

Für den Salat:

  • 100 -125 g Postelein (alternativ: kleinblättriger Salat der Saison)
  • Saft von ½ Zitrone (3 EL)
  • 1 Msp. Salz
  • 1 kleine Msp. fein gem. schwarzer Pfeffer
  • 3-4 EL Vitaquell Olivenöl nativ extra

Außerdem:

  • 4 kleine flache Gratin-Formen (a 500 ml) oder 1 große flache Gratinform (2 l)
  • Fett für die Form

Zubereitung

Schritt 1:

Schritt 1:

Süßlupinen-Kernies in einem Sieb unter fließendem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. In eine hitzebeständige Schüssel geben, mit 125Milliliter kochendem Wasser (aus dem Wasserkocher) übergießen und abgedeckt 15 Minuten quellen lassen.

Schritt 2:

Schritt 2:

Inzwischen den Guss vorbereiten, dafür Mandelmus, Soya Cuisine, 275 Milliliter kaltes Wasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixbecher geben. Knoblauch schälen und dazu pressen. Alles mindestens 30 Sekunden mixen und zur Seite stellen.

Schritt 3:

Schritt 3:

Topinambur, Möhren und Kartoffeln waschen, schälen, waschen und mit einem Gurkenhoben (schneller geht´s mit einer entsprechenden Küchenmaschine) in hauchdünne Scheiben hoben und in eine große Schüssel geben.

Schritt 4:

Schritt 4:

Gratinform(en) fetten. Backofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Schnittlauch waschen, gut abtropfen lassen und in etwa einen halben Zentimeter lange Stücke schneiden. Süßlupinen in einem Sieb abtropfen lassen und zusammen mit dem Schnittlauch zum gehobelten Gemüse geben. Alles gut mischen.

Schritt 5:

Schritt 5:

Gemüsemischung in die Gratinform(en) füllen. Guss darauf verteilen. Dann das Gemüse mit einer Esslöffelrückseite oder einem Pfannenwender flach drücken, so dass das Gemüse knapp mit Guss bedeckt ist. Gratin im Backofen auf mittlerer Schiene 40 bis 45 Minuten backen. Vor dem Servieren mindestens zehn Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Schritt 6:

Schritt 6:

Inzwischen Postelein waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Salatschüssel gut verrühren. Öl einrühren. Postelein kurz vor dem Servieren zugeben, alles mischen. Salat portionieren und zum Gratin servieren.


Empfehlungen


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 492 kcal

Fettgehalt: 32,9 g

Kohlenhydrate: 27,1 g

Kilojoule: 2059 kJ

Eiweiß: 20,6 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Diana Tombrock, Reformhaus eG 

Ich liebe Mandeln und habe deshalb das neue Bio Mandelmus von Lihn sofort ausprobiert. Dank der Rohkost-Qualität schmeckt das Mus ganz natürlich, nach leckeren, aromatischen Mandeln. Mittlerweile ist es fester Bestandteil in meiner Küche: Habe ich keine Sahne oder Mayo im Haus – Mandelmus ist ein toller veganer Ersatz. 

Das Vitaquell-Team für Ihre Fragen zur Ernährungs- und Diätberatung. Kontakt: info@vitaquell.de

Das Besondere an Vitaquell Bio Olivenöl EU erste Güteklasse nativ extra ist, dass es ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen und nicht raffiniert wird. Dieses hochwertige Olivenöl ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren (Ölsäure). Vitaquell Bio Olivenöl ist ideal für Salate und in der mediterranen Küche.

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.

(Foto: Diana Tombrock)


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Tina am 30.01.2018 13:07:00 Uhr

Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Schnell zubereitet und das perfekte Winter-Essen :)

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder