Michael Holz
Tomatencremesuppe mit Auberginen-Mozzarella-Crostini

Tomatencremesuppe mit Auberginen-Mozzarella-Crostini

Bekannt und beliebt: die Tomatensuppe. Wir geben mit einem Auberginen-Mozzarella-Crostini noch ein knuspriges Highlight auf diese Suppe, die natürlich auch ohne – nur garniert mit Basilikumblättern – super schmeckt.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für die Suppe:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kg frische Tomaten oder 800 g Dosentomaten
  • Olivenöl zum Braten
  • 100 g Sahne
  • einige frische Basilikumstängel
  • 2 frische Oreganostängel
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Crostini:

  • 4 kleine Auberginenscheiben
  • Olivenöl zum Bepinseln und Beträufeln
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 4 Scheiben Büffelmozzarella
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Die frischen Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in Olivenöl leicht anbraten. Dann die Tomatenwürfel dazu geben. Bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten leise köcheln lassen.
  2. Sahne dazugeben. Basilikum- und Oreganoblätter von den Stängeln zupfen (vier Basilikumblätter beiseitelegen), mit Salz und Pfeffer in die Suppe geben. Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren.
  3. Für die Crostini den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Auberginenscheiben von beiden Seiten mit etwas Olivenöl bepinseln, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen, in den letzten Minuten die Weißbrotscheiben in den Ofen legen und von beiden Seiten rösten. Jede Brotscheibe mit einer Auberginenscheibe, einer Scheibe Büffelmozzarella und einem Basilikumblatt belegen.
  4. Die Suppe auf vier Teller verteilen und jeweils ein Crostini auf die Suppe setzen. Mit einigen Tropfen Olivenöl und etwas Pfeffer garnieren und sofort servieren.

Autor: Katia Veronio und Carmelo Callea


Anmerkungen

Dieses Rezept stammt aus dem  Kochbuch „Vegetarisch all’italiana“ von Katia Veronio und Carmelo Callea, 2012 erschienen im AT Verlag, ISBN 978-3-03800-659-6.

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder