Zurück zur Übersicht

Tofu-Omlette mit gerösteten Tomaten

Wer sagt, dass Veganer auf Omelette verzichten müssen? Probieren Sie selbst.
Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwei Portionen

Für die gerösteten Tomaten:
  • 250 g Cherry Rispentomaten
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1/2 TL Thymian
Für das Omlette:
  • 200 g Seidentofu
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 1 1/2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Kala Namak (indisches Salz)

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  2. Rispentomaten in eine feuerfeste Form geben. Mit Olivenöl beträufeln, grobes Meersalz und Thymian dazugeben und gut mischen.
  3. 25 Minuten im Backofen rösten.
  4. Tofu mit Kichererbsenmehl, Hefeflocken, Tapiokastärke, Kurkuma und Salz im Mixer oder einer Küchenmaschine fein mixen.
  5. Je Omelette 1einen halben Esslöffel Olivenöl in eine heiße Pfanne geben. Omelette in vier Minuten pro Seite bei mittlerer bis hoher Hitze ausbacken.
  6. Geröstete Tomaten in Omelettes einklappen, mit Kala Namak würzen und heiß servieren.
TIPP: Die Tomaten entwickeln beim Rösten ein süßes, karamellisiertes Aroma und zergehen soft auf der Zunge. Du solltest auf diesen Schritt also nur verzichten, wenn es ganz schnell gehen muss.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben. Die Rezepte stammen aus dem Buch „VEGAN. frühstücken kann jeder“, Nadine Horn und Jörg Mayer, Neun Zehn Verlag, ISBN: 978-3942491631, Preis: 19,95 Euro.
Reformhaus
Autor
Nadine Horn
Aktualisiert am 31.08.2015

Ihre Bewertung