Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Süßlupinen-Salat mit Dijonsenf-Dill-Vinaigrette

Süßlupinen-Salat mit Dijonsenf-Dill-Vinaigrette

Ein toller, einfallsreicher Salat ist dieser Süßlupinensalat, der als "Bonbon" eiweißreiche Süßlupinen enthält. Probieren Sie mal.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 100 g HOLO Provençal-Linsen (alternativ: HOLO Beluga-Linsen)
  • Meersalz
  • 100 g HOLO Langkornreis, parboiled
  • 100 g HOLO Süßlupinen „Kernies“
  • 2 gehäufte TL Dijon-Senf (20 g)
  • ¼ TL frisch gem. schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Lihn heller Agavendicksaft (15 g)
  • 8 EL heller Balsamico-Essig
  • 6 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 Bund Dill
  • 3 mittelgroße Zwiebeln (150 g)
  • 1 Salatgurke (400 g)
  • 400 g rote Spitzpaprika-Schoten
  • Nach Belieben: z.B. mit gestifteten Mandeln oder Feta-Würfeln verfeinern

Zubereitung

  1. Linsen und Reis getrennt unter fließendem Wasser abbrausen. Linsen in 250 Milliliter und Reis separat in 200 Milliliter Salzwasser aufkochen und jeweils nach Packungsangabe garen. Die Linsen anschließend in einem Sieb kalt abbrausen, den Reis auf eine lauwarme Temperatur abkühlen lassen.
  2. Parallel die Süßlupinen „Kernies“ unter fließendem Wasser abbrausen, mit 150 Milliliter kochendem Wasser übergießen und abgedeckt 15 Minuten quellen lassen, bis das gesamte Wasser aufgenommen wurde. Auf eine lauwarme Temperaturabkühlen lassen.
  3. Inzwischen Dijonsenf, Pfeffer, ein halber Teelöffel Salz, Agavendicksaft und Balsamico-Essig gut mit einem Schneebesen verrühren. Öl langsam einrühren. Dill waschen, trocken schütteln, fein schneiden und zugeben.
  4. Zwiebeln, Salatgurke (mitsamt der Schale) und Paprikaschoten fein würfeln und unter die Vinaigrette mischen.
  5. Linsen, Reis und Süßlupinen unterheben. Abgedeckt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Der Salat kann auch sehr gut einen ganzen Tag lang durchziehen.

Variante: Anstatt Reis kann auch Bulgur verwendet werden.


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 442 kcal

Fettgehalt: 19,3 g

Kohlenhydrate: 45,9 g

Kilojoule: 1849 kJ

Eiweiß: 20 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertanagben gelten für eine Portion.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Natalie am 06.06.2018 20:22:02 Uhr

Sehr lecker- bischen abgewandelt mit Bulgur frühlingszwiebeln hanfsamen und mehr balsamicosenf aber richtig gut :)

Gast am 09.07.2014 12:19:17 Uhr

Ganz toller Salat, gerade auch für den Sommer da er sehr erfrischend ist und sehr lecker schmeckt. Zubereitung ist toll erklärt. Einfach nur zu empfehlen!

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder