Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Süßkartoffel-Auflauf mit Ziegenkäse und Cranberries

Süßkartoffel-Auflauf mit Ziegenkäse und Cranberries

Beim Anblick des Bildes und der Zutatenliste läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Also gleich ausprobieren!

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 3 mittelgroße Süßkartoffeln (etwa 1,2 kg)
  • 2 dünne Stangen Porree (350 g, geputzt gewogen)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • ½ bis 1 rote Chilischote
  • 100 bis 125 g Lihn Cranberries
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwerknolle
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Milch
  • 200 g saure Sahne (10 % Fett)
  • 3 Eier
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 gestr. TL Meersalz
  • ¼ bis ½ TL frisch gem. schwarzer Pfeffer
  • 2 leicht geh. TL getrockneter Thymian
  • 150 bis 200 g Ziegenrolle (Weichkäse)


Außerdem:

  • 1 Auflaufform (2 l Fassungsvermögen)
  • Fett für die Form

Zubereitung

  1. Süßkartoffeln mit Schale 15 bis 20 Minuten in Wasser kochen, so dass die Mitte noch nicht ganz gar ist. Abkühlen lassen, pellen und in etwa zweieinhalb Zentimeter große Würfel schneiden.
  2. Auflaufform einfetten. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Porree putzen, in ein Zentimeter breite Ringe schneiden, gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Petersilie waschen und trocken schütteln. Blätter abzupfen und grob hacken. Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, entkernen und bis auf den Stielansatz fein würfeln. Süßkartoffeln, Porree, Petersilie, Chili und Cranberries mischen und in die Auflaufform geben.
  3. Für den Eier-Guss Ingwer schälen und fein reiben, Knoblauch schälen und pressen. Milch, saure Sahne und Eier verquirlen. Zitronensaft, Ingwer, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymian zugeben, alles gut verrühren und über das Gemüse gießen. Ziegenrolle in dünne Scheiben schneiden oder in Stücke rupfen und auf dem Gemüse verteilen. Auflauf im Ofen auf mittlerer Schiene 25 bis 30 Minuten backen, bis der Eier-Guss gestockt ist.

Küchen-Tipp: Wer keinen bissfesten Porree mag, kann ihn in einer Pfanne in etwas Butter fünf Minuten vordünsten.

Variante mit Hokkaido-Kürbis: Statt Süßkartoffeln kann auch Hokkaido-Kürbis verwendet werden. Dazu Kürbis putzen und mit Schale in zwei bis zweieinhalb Zentimeter große Würfel schneiden. Nicht kochen, sondern in etwas Öl bissfest vordünsten oder im Backofen bissfest vorbacken.


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 669 kcal

Fettgehalt: 25,1 g

Kohlenhydrate: 85,5 g

Kilojoule: 2799 kJ

Eiweiß: 22,7 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Gast am 21.05.2015 08:34:12 Uhr

Wirklich lecker und einfache Zubereitung!

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder