Thomas Schauer
Spinat-Gnocchi

Spinat-Gnocchi

Selbstgemachte Gnocchi in Salbeibutter- köstlich!

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g junger Spinat
  • 100 g Mehl (Type 550) 
  • 2 – 3 Eigelb
  • Salz
  • Muskat
  • 2 EL Butter
  • einige geschnittene Salbeiblättchen
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • geriebener Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Kartoffeln mit Schale sehr weich garen. Einige Minuten ausdampfen lassen, schälen und sofort durch die Kartoffelpresse drücken. Inzwischen den Spinat waschen, putzen, blanchieren und abschrecken. Spinat mit den Händen gut ausdrücken und fein hacken (sollte circa 100 Gramm ergeben).
  2. Spinat, Mehl, Eigelbe, etwas Salz und Muskat zu den Kartoffeln geben und zu einem Teig kneten. Die Masse soll eine feste Konsistenz haben. Teig zu langen dünnen Strängen (Durchmesser circa ein Zentimeter) rollen. Dann in circa zwei Zentimeter lange Stücke schneiden und mit einem Gabelrücken leicht flachdrücken.
  3. Wasser zum Kochen bringen, salzen. Gnocchi im leicht siedenden Wasser zwei bis drei Minuten gar ziehen und anschließend abtropfen lassen. Inzwischen in einer Pfanne die Butter schmelzen. Salbeiblättchen, Zitronensaft und etwas Salz zugeben. Gnocchi in der Butter kurz erwärmen und sofort servieren.

Autor: Dr. Stephanie Kloster


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder