Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Oliver Brachat
Seitan mit gebratenen Pilzen

Seitan mit gebratenen Pilzen

Viel besser als Hamburger, denn statt Fleisch wird Seitan (wird aus Weizen gewonnen) verwendet und selbst gemachte Brötchen verwendet. Lecker!

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

Walnussbrötchen:

  • 300 ml Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 500 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Walnüsse
  • Meersalz
  • 15 g Kümmel
  • 2 EL grobes Meersalz

Seitan mit gebratenen Pilzen:

  • 400 g Seitan am Stück
  • 3 EL Olivenöl
  • 10 Austernpilze
  • 3 EL Shoyu (Sojasoße)
  • 2 Zweige Rosmarin

Feldsalat mit Tomaten:

  • 100 g Felsalat
  • 2 Strauchtomaten
  • Saft von ½ Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL grober Senf
  • Meersalz

Zubereitung

Walnussbrötchen:

  1. Wasser, Hefe und Öl in einer großen Schüssel verrühren und das Mehl einarbeiten. Die Walnüsse dazugeben und salzen. Den Teig mindestens fünf Minuten kneten, bis er nicht mehr an den Händen klebt. In einer fest verschließbaren Schüssel 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und ein weiteres Mal durchkneten. In acht gleich große Stücke teilen und mit bemehlten Händen zu runden Brötchen drehen. Kümmel und Salz auf die leicht klebrigen Teiglinge streuen und andrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, das Blech am besten in eine große Plastiktüte geben und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das Blech mit den Brötchen in den Ofen geben. Eine Tasse Wasser auf den Boden des Ofens schütten und Backofentür sofort schließen, bevor der Dampf entweicht.
  4. Zehn Minuten backen, dann die Hitze auf 180 Grad reduzieren und weitere 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Seitan mit gebratenen Pilzen:

  1. Den Seitan in acht dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne im Olivenöl anbraten.
  2. Die Austernpilze in einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Zum Seitan geben und kräftig anbraten. Hat der Seitan Farbe bekommen, mit Shoyu ablöschen und von der Herdplatte nehmen.
  3. Rosmarinblätter dazugeben und noch einmal durchschwenken.

Feldsalat mit Tomaten:

  1. Den Salat putzen, waschen und abtropfen lassen.
  2. Die Tomaten waschen, halbieren, vom Stielansatz befreien und in drei Millimeter dünne Scheiben schneiden.
  3. Zitronensaft, Olivenöl und Senf mit einer Gabel aufschlagen, bis eine leichte Bindung entsteht. Salzen.

Anrichten:

  1. Die Brötchen quer halbieren. Mit dem Seitan, den Tomatenscheiben und Feldsalat belegen und den Salat mit ein bis zwei Esslöffel Dressing beträufeln. Brotdeckel drauf und guten Appetit!

Autor: Surdham Göb


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Vegan Daily“ von Surdham Göb, AT Verlag, ISBN: 978-3-03800-821, Preis: 24,90 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Redaktion Reformhaus® am 16.02.2015 18:02:32 Uhr

Ja, es sind 500 Gramm Dinkelmehl.

Gast am 04.02.2015 11:35:46 Uhr

Stimmt das mit 500 ml statt gramm Dinkelmehl?

Weitere Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder