Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Oliver Brachat
Seitan mit Auberginen und Schwarzwurzeln

Seitan mit Auberginen und Schwarzwurzeln

Sie haben schon ganz vergessen, dass es Schwarzwurzeln gibt? Sie werden auch als Spargel des Winters bezeichnet. Also: ausprobieren.

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Quinoa:

  • 300 g Quinoa
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz

begackene Schwarzwurzeln:

  • 400 g Schwarzwurzeln
  • 8 EL Apfelessig
  • 30 g Ingwer
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 4 EL Sesamöl
  • Meersalz

Seitan mit Auberginen:

  • 2 Auberginen
  • 2 EL Sesamöl nativ
  • 50 ml Rhabarbersaft
  • 30 ml Wasser
  • Meersalz
  • 400 g Seitan in Stücken (Yakso)
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 EL Shoyu (Sojasauce)
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß

Grünkohl-Meerrettich-Gemüse:

  • 350 g Grünkohl
  • Meersalz
  • 1 Msp. Natron
  • 50 g frischer Meerrettich
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Saft von ½ Zitrone

Zubereitung

Quinoa:

  1. Das Quinoa waschen, abtropfen lassen und mit dem Wasser zum Kochen bringen. Im geschlossenen Topf zehn Minuten leise kochen lassen.
  2. Von der Herdplatte nehmen und quellen lassen.
  3. Mit Olivenöl und Salz abschmecken, mit einer Gabel auflockern und ohne Deckel ausdampfen lassen.

Gebackene Schwarzwurzeln:

  1. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen und in eine Schüssel mit Essigwasser legen.
  2. Den Ingwer mit einem kleinen Löffel schälen und fein hacken. Das Zitronengras mit dem Messerrücken klopfen, bis es aufspringt. Eine Backform mit dem Zitronengras auslegen.
  3. Die Schwarzwurzeln in fünf Zentimeter lange Stücke schneiden und in die Form geben. Ingwer, Öl und Salz hinzufügen. Im Ofen zwölf Minuten garen.

Seitan mit Auberginen:

  1. Die Auberginen waschen und in drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  2. In einer beschichteten Pfanne in Sesamöl, Rhabarbersaft und einem Schuss Wasser mit geschlossenem Deckel fünf Minuten garen. Wenden und weitere vier Minuten ohne Deckel braten lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Auberginen leicht Farbe bekommen haben. Zum Auskühlen auf einen Teller legen.
  3. Den Seitan grob zerkleinern und in der gleichen Pfanne im heißen Olivenöl zusammen mit dem Shoyu scharf anbraten. Kreuzkümmel und Paprika beifügen und die Auberginenscheiben unterheben. Von der Herdplatte nehmen.

Grünkohl-Meerrettich-Gemüse:

  1. Den Grünkohl waschen, abtropfen lassen und die Blätter mit Daumen und Zeigefinger von den Rispen ziehen. In reichlich kochendem Salzwasser mit Natron vier Minuten garen. Abgießen, kurz abschrecken, abtropfen lassen und den Grünkohl mit den Händen auspressen. Den Meerrettich schälen und über den Grünkohl reiben. Mit Öl, Zitronensaft und Salz würzen und gut vermengen. 

Autor: Surdham Göb


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Vegan Daily“ von Surdham Göb, AT Verlag, ISBN: 978-3038008217, Preis: 24,90 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Redaktion Reformhaus® am 04.06.2015 16:50:35 Uhr

Danke für den Hinweis. Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen.

Gast am 01.05.2015 23:52:25 Uhr

Und den Backofen auf 220°C vorheizen. Ich möchte den Backofen sehen, den man auf 22°C stellen kann.

Weitere Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder