Zurück zur Übersicht

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Saftige Schokomuffins mit Sauerkirschen und köstlichem sahne-Topping.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 12 Stücke

Für die Muffinmasse:

  • 70 g Butter oder Reformhaus® Margarine
  • 100 g Lihn Zartbitter-Kuvertüre
  • 230 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 4 gestr. EL Backkakao (20 g, schwach entölt)
  • 3 gestr. TL Weinstein-Backpulver (9 g)
  • 60 g Lihn unraffinierter Rohrzucker
  • 60 g SUCOLIN oder BIRCOLIN
  • ¼ TL gemahlene Bourbon-Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 250 g entsteinte Sauerkirschen (frisch oder TK/unaufgetaut, 
  • alternativ: aus dem Glas)

Für das Topping:

  • 125 bis 150 ml Sahne

Nach belieben für die Garnitur:

  • 12 Sauerkirschen (ca. 50 g)

Ausserdem:

  • 1 Muffin-Backblech für 12 normale Muffins
  • 12 Muffin-Papierförmchen oder Fett zum Einfetten
  • 1 Spritzbeutel mit Loch- oder Sterntülle  

Zubereitung

  1. Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Kuvertüre hacken, ein Viertel davon für die Garnitur zurückstellen. Restliche Kuvertüre mit Mehl, Kakao, Backpulver, Rohrzucker, SUCOLIN oder BIRCOLIN, Vanille und Salz in einer großen Schüssel mischen. Ei, geschmolzene Butter oder Margarine und Buttermilch zugeben, alles mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einer glatten Masse verarbeiten.
  2. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Muffin-Backblech mit Papierförmchen auslegen oder fetten. Etwa die Hälfte der Muffinmasse gleichmäßig einfüllen, Sauerkirschen darauf legen und dann die restliche Masse darauf verteilen. Muffins im Backofen 20 bis 25 Minuten backen. Muffinblech zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Muffins nach circa zehn Minuten aus der Form lösen und auf dem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.  Beim Backen ohne Papierförmchen: Muffins komplett abkühlen lassen und erst dann mit Hilfe eines Messers aus der Form lösen.
  3. Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel (mit Loch- oder Sterntülle) füllen. Muffins mit Sahne garnieren und mit der zurückgestellen Kuvertüre bestreuen. Nach Belieben mit Kirschen garnieren.

Anmerkung

Lager-Tipp: Ohne Sahne-Topping können die Muffins im Kühlschrank bis zu 3 Tage lang gelagert werden. Sie lassen sich außerdem gut einfrieren.

Fruchtige Varianten: Anstatt Sauerkirschen passen auch kleingeschnittene Aprikosen, Birnen und Bananen.

Autor:in
Marita Koch

Ihre Bewertung