Zurück zur Übersicht

Schnelle Honig-Trüffel

Diese köstlichen Pralinenwürfel mit Pinien- und Pistazien sind im Nu gemacht. Die Ganache wird statt mit Sahne mit einer Alternative aus Soja oder Reis zubereitet.

Laktosefrei
Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für circa 24 Stück

  • 150 g (vegane) Zartbitter-Kuvertüre
  • 60 ml Soja oder Reis-Cuisine (alternativ: Schlagsahne)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Reformhaus® Demeter-Honig, (Fichten- oder Lindenblüten)
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g grüne Pistazienkerne

Außerdem:

  • 1 mindestens 2,5 cm hohe rechteckig
  • Form (ca. 7 x 12 cm)
  • 1 Stück Frischhaltefolie

Zubereitung

  1. Kuvertüre fein hacken. Soja- oder Reis-Cuisine mit Salz in einem kleinen Topf einmal kurz aufkochen. Topf von der Herdplatte ziehen. Kuvertüre zugeben und unter Rühren darin schmelzen. Masse in eine Edelstahlschüssel umfüllen, Honig einrühren und ca. 30 Min. kalt stellen, bis die Masse am Rand anzieht.
  2. Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldgelb rösten und zum Abkühlen auf einen Teller geben. Pinienkerne und Pistazien grob hacken. Form mit Frischhaltefolie auslegen.
  3. Trüffelmasse mit einem Teigschaber 30 Sekunden gut durchrühren, circa ¾ der Pinien- und Pistazienkerne unterheben. Masse sofort in die Form geben und glattstreichen. Restliche Pinien- und Pistazienkerne darauf verteilen und andrücken. Kühl stellen und bestenfalls 8 Stunden ruhen lassen.
  4. Trüffelblock auspacken, auf ein Brett legen, in circa 24 Stücke schneiden und servieren.

Tipp: In Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank lagern und innerhalb von 8 Tagen genießen. Für eine längere Haltbarkeit, die einzelnen Stücke zusätzlich mit Kuvertüre überziehen. Auch sehr lecker: Statt Pinienkernen geröstete und gesalzene Erdnusskerne verwenden.

Autor
Marita Koch
Aktualisiert am 30.11.2018

Ihre Bewertung