Jan Reinecke
Saftige Kakao-Brownies mit Dinkelmehl

Saftige Kakao-Brownies mit Dinkelmehl

Der nächste Geburtstag steht bevor, aber die Leckereien haben immer soviel Kalorien? Nicht mit diesen köstlichen Brownies, wo Sucolin statt herkömmlichem Zucker verwendet wird.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

Rührteig:

  • 175 g Reformhaus-Margarine, zimmerwarm
  • 150 g Sucolin
  • 1 Prise Salz
  • 175 g HOLO Dinkelmehl Type 1050 oder Dinkelvollkornmehl
  • 6 EL (30 g) Backkakao (schwach entölt)
  • 3 leicht geh. TL (10 g) Backpulver
  • ½ TL gem. Bourbon-Vanille
  • Abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 3 Eier, zimmerwarm
  • 75 ml Milch
  • 250 g Sauerkirschen

Außerdem:

  • Quadratische Backform von circa 24 x 24 cm (zum Beispiel Backblech mit Backrahme oder flache Auflaufform), alternativ: Tarte- oder Springform mit 26 bis 28 Zentimeter Durchmesser
  • Backpapier

Variationen

Für fruchtige Brownies:

  • Zusätzlich bis zu 250 Gramm Früchte (z.B. abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas, frische Heidelbeeren oder Bananenscheiben) vor dem Backen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Für Double Chocolate-Brownies:

  • Zusätzlich bis zu 150 Gramm gehackte oder in Stücke gebrochene Zartbitter-Schokolade (nach Wunsch auch mit Orangen-, Ingwer- oder Zitronengeschmack) vor dem Backen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Für Nuss-Brownies:

  • Zusätzlich bis zu 125 Gramm gehackte Haselnuss-, Walnuss- oder Mandelkerne vor dem Backen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Für Espresso-Brownies (milchfrei):

  • Anstatt Milch 75 Milliliter abgekühlten starken Espresso verwenden.

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Backpapier in Backform legen.
  2. Margarine, Sucolin und Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine fünf Minuten cremig weiß rühren.
  3. Mehl, Backkakao, Backpulver, Bourbon-Vanille und Zitronenschale mischen. Zusammen mit Eiern und Milch zur SUCOLIN-Mischung geben und erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Die Sauerkirschen (frische Kirschen entsteinen; Kirschen aus dem Glas gut abtropfen lassen) vor dem Backen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Backofen für 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Brownies sind fertig, wenn sie noch leicht klebrig sind. Auf ein Kuchengitter stellen und zwei bis drei Stunden abkühlen lassen.
  5. Vor dem Servieren in 25 quadratische Stücke (bei einer runden Form in 24 schmale Tortenstücke) schneiden.

Küchen-Tipp:

Für ein ganzes Backblech die Teigmenge verdoppeln. So lassen sich mehrere Varianten gleichzeitig zubereiten.

Lager-Tipp:

Gut verpackt können Brownies drei bis vier Tage im Kühlschrank gelagert werden. Sie eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren.

 

 


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Rezept ohne Angabe von Nährwerten.

Insgesamt haben die 25 Brownies mit SUCOLIN 600 kcal weniger als die 25 Brownies mit Zucker.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder