Zurück zur Übersicht

Rustikale Honig-Haselnuss-Kugeln mit frischem Rosmarin

Das perfekte Geschenk für die kulinarische Gaumenfreude.

Laktosefrei
Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für circa 36 Stück

  • 200 g Haselnusskerne
  • 100 g braune oder blanchierte Mandelkerne
  • 2-3 Stiele Rosmarin
  • 1 kleine unbehandelte Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 70 g cremiger Blütenhonig

Auf Wunsch:

  • 1 EL grünes Smoothiepulver

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Haselnusskerne auf einem Backblech verteilen und im Backofen auf mittlerer Schiene 10 Minuten rösten. Anschließend auf ein Gitter stellen und komplett abkühlen lassen.
  2. Geröstete Haselnusskerne und Mandelkerne mit einer Mandelmühle oder einem guten Hochleistungsmixer fein mahlen. Beide zusammen in eine Rührschüssel geben. Rosmarin waschen, Wasser abschütteln und mit Küchenkrepp trockentupfen. Rosmarinnadeln abzupfen. Auf einem Brett eine Hälfte fein und die andere grob hacken, zu den gemahlenen Nüssen geben. Zitronen warm waschen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Zitronenschale mit einer Reibe dazu reiben. Saft auspressen und 2 Esslöffel davon zusammen mit Salz und Honig zugeben. Alles verkneten, dabei nur so viel vom restlichen Zitronensaft nach und nach unterkneten, bis eine feste und gut formbare Masse entstanden ist. Anschließend circa 36 kleine Kugel (a circa 10 Gramm) daraus formen.
  3. Kugeln auf Wunsch kurz vor dem Servieren in einer kleinen Schüssel mit Smoothiepulver wälzen.

Unser Tipp:

Tipp für mehr Biss: Nur 150 Gramm Haselnusskerne fein mahlen, den Rest fein hacken.

Lager-Tipp: In Schaubgläser oder Zellglasbeutel verpackt und kühl gelagert sind die Kugeln (ohne Smoothiepulver) bis zu 14 Tagen haltbar.

Küchen-Tipp: Schneller geht es mit fertig gemahlen und gerösteten Haselnusskernen oder gemahlenen Mandelkernen.

Autor:in
Marita Koch
Aktualisiert am 05.12.2018

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (1):
Gast kommentiert am 01.02.2019