Zurück zur Übersicht

Rhabarberkuchen

Ein leckerer, frischer Rhababerkuchen schmeckt einfach nur himmlisch! Fein mit Puderzucker bestreut ist er auch lauwarm schon eine Wucht.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwölf Portionen

  • 100 g Butter, weich
  • 180 g brauner Zucker
  • gemahlener Zimt
  • Salz
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 5–6 EL Milch
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 600 g Rhabarber
  • 3 Eiweiß
  • 2 EL Vollkornhaferflocken
  • 100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung

  1. Butter, 100 Gramm Zucker, eine Messerspitze Zimt und eine Prise Salz cremig rühren. Mehl, Backpulver, Milch und Zitronenschale zugeben und zügig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  2. Rhabarber putzen, waschen und eventuell entfädeln. Dicke Stangen längs halbieren, Stangen in ein bis zwei Zentimeter große Stücke schneiden.
  3. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. 80 Gramm Zucker langsam einrieseln lassen und dabei den Eischnee weiterschlagen, sodass eine dickcremige Masse entsteht.
  4. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten. Den Teig mit den Händen zu einem Boden in die Form drücken und einen circa drei Zentimeter hohen Rand formen. Haferflocken auf dem Boden verteilen. Erst Mandeln und 1 Teelöffel Zimt unter den Eischnee heben, dann vorsichtig den Rhabarber untermischen. Die Masse auf dem Teigboden verteilen. Den Kuchen im 190 Grad heißen Ofen (Umluft 175 Grad) circa 40 bis 45 Minuten backen.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor
Dr. Stephanie
Aktualisiert am 03.05.2012

Ihre Bewertung