Zurück zur Übersicht

Quinoa-Risotto mit Wildkräutern

Dank Feta-Käse und gerösteter Pinienkerne ist dieses Risotto ein sehr schmackhafte Hauptgericht. Es lässt sich auch sehr schön mit essbaren Blüten verzieren.

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 400 g neuform Quinoa
  • 3 Schalotten, fein gewürfelt
  • 2 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 300 g frische Brennnessel- oder Gierschblätter (auch gemischt), grob gehackt (alternativ: Blattspinat)
  • 1,3 – 1,5 l Gemüsebrühe, heiß
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Kräutersalz

Dekoration:

  • 100 g Feta-Käse, zerbröselt
  • 4 EL Pinienkerne, geröstet (siehe „Tipps“ auf der Rückseite)

Zubereitung

  1. Quinoa auf ein Sieb geben, unter fließend heißem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.
  2. Zwei Schalotten in Öl andünsten. Knoblauch zugeben, kurz mit dünsten. Quinoa einstreuen und unter Rühren eine Minute andünsten. Wildkräuter untermischen.
  3. Nur so viel Gemüsebrühe zugießen bis alles bedeckt ist. 15 bis 20 Min. ohne Deckel unter Rühren auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Sobald die Flüssigkeit weitgehend aufgesogen ist, heiße Gemüsebrühe nachgießen.
  4. Mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Risotto portionieren. Mit zerbröseltem Feta und Pinienkernen bestreut servieren.

Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.

Autor
ReformKontor
Aktualisiert am 27.10.2011

Ihre Bewertung