Zurück zur Übersicht

Quinoa-Gemüse-Pfanne mit Süßkartoffeln

Einfach zuzubereiten, dazu bunt und köstlich. Die Quinoa-Pfanne ist zudem glutenfrei.
Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für eine Portion

  • 100 g Quinoa
  • Salz
  • 300 g Gemüse nach Wahl, z. B. 1 Karotte, 1 Stangensellerie, 1 Süßkartoffel
  • Olivenöl zum Braten
  • 125 g Mini-Mozzarella

Zubereitung

  1. Quinoa gut abwaschen (wenn nicht abgewaschen wird, kann Quinoa bitter schmecken). In circa 200 bis 250 Milliliter kochendem Salzwasser zehn Minuten kochen, dann fünf Minuten ziehen lassen. Auskühlen lassen.
  2. Karotte und Sellerie schälen und grob raffeln. Süßkartoffel schälen, langsseitig vierteilen und in circa ein bis zwei Zentimeter große Stücke schneiden.
  3. Öl in der Pfanne erhitzen. Süßkartoffeln im Öl circa 30 Sekunden pro Seite goldbraun braten. Quinoa dazugeben, eine Minute ziehen lassen, wenden, das Gemüse unterrühren.
  4. Mozzarella dazugeben. Pfanne vom Herd nehmen oder, wenn man die Mozzarella leicht geschmolzen haben möchte, alles zusammen weitere 30 Sekunden braten. Mit Salz abschmecken.

Anmerkungen

Das Rezept stammt aus dem Buch „Vom Glück gemeinsam zu essen – Aufgetischt für jeden Lebensstil“, Leo & Karl Wrenkh, Brandstätter-Verlag, 208 Seiten, ISBN 978-3-8503-3940-7, 29,90 Euro. www.brandstaetterverlag.com/buch/vom-glueck-gemeinsam-zu-essen
Reformhaus
Autor:in
Leo &
Aktualisiert am 12.01.2016

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (21):
Thomas kommentiert am 11.02.2021
Ein wirklich einfaches und schmackhaftes Rezept für Kochanfänger, das beim Gemüse auch Varianten zulässt. Erlaubt ist, was gefällt. Auch beim Würzen kann man variieren, zum Beispiel mit zusätzlich Kürbiskernöl oder auch Aceto balsamico. Im Grundrezept bleibt der Rohkostcharakter beim Gemüse schön erhalten. Ausprobieren!
Ariane kommentiert am 11.02.2021
Super lecker - total einfach zu kochen! Wer mit Stangensellerie Probleme hat, kann dieses Gemüse supergut z.B. durch Lauch ersetzen. Zum Schluss noch ein bisschen Olivenöl darüber geben und fertig :-)! Dieses Rezept ist auch super für ein kleines Online-Kochevent mit KollegInnen oder Freunden zu Lockdown-Zeiten geeignet!
Achim Rieß kommentiert am 11.02.2021
Frisch, lecker und gesund. Hier kann man(n) bedenkenlos zuschlagen. Auch aufgewärmt immer noch ein Genuss. Bin beim nächsten Mal wieder dabei!!! (-:
Rainer kommentiert am 11.02.2021
Es hat Spaß gemacht, dieses Rezept mit kleinen Änderungen nachzukochen. Anstatt Stangensellerie habe ich Fenchel verwendet und als vegane Variante anstatt der Mini-Mozzarella haben ich Feto, einen milchsauren Tofu von Taifun verwendet. Die Süßkartoffeln habe ich deutlich länger, nämlich ca. 5 Minuten gebraten bis sie goldbraun und von der Konsistenz angenehm waren. Insgesamt easy und lecker!
Svenja kommentiert am 15.02.2021
Das Gericht ist super lecker, schnell zubereitet und kann durch Auswahl verschiedener Gemüsesorten unbegrenzt variiert werden... :-)
Sonia kommentiert am 18.02.2021
Ein tolles Basis-Rezept für vielfache Variationen von Quinoa und Gemüse nach Wahl! Super schnell gezaubert und als alltägliches "geht-immer" Essen perfekt geeignet :)
Joanna kommentiert am 04.03.2021
Ein tolles Rezept, dass sich sehr einfach nachkochen lässt. Meinem Mann und mir hat es sehr gut geschmeckt und ich bin immer noch davon begeistert, wie gut die kurz angebratene Süsskartoffel geschmeckt hat!
Bettina kommentiert am 06.03.2021
Klasse Grundrezept für viele Varianten, gerade wenn ich mal wieder verschiedene Gemüse übrig habe, und nicht wieder eine Gemüsesuppe davon machen möchte. Statt der Pfanne verwende ich einen großen WOK. Die Fleisch-Variante meines Mannes ist es, dazu Hähnchen-Gyros unterzuheben ;-) Ich habe letztens keine Mini-Mozzarella bekommen, nur die XL-Form. Ich habe dann einfach die Scheiben in Panko-Paniermehl gewälzt und in einer extra Pfanne kurz angebraten und dann dazu geben.
Gast kommentiert am 16.01.2021
Gast kommentiert am 31.01.2021
Gast kommentiert am 11.02.2021
Gast kommentiert am 11.02.2021
Gast kommentiert am 11.02.2021
Gast kommentiert am 12.02.2021
Gast kommentiert am 12.02.2021
Gast kommentiert am 12.02.2021
Gast kommentiert am 14.02.2021
Gast kommentiert am 15.02.2021
Gast kommentiert am 18.02.2021
Gast kommentiert am 04.03.2021
Gast kommentiert am 01.06.2021