Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

ReformKontor/Martina Urban
Quinoa-Auflauf mit Cocktailtomaten und Käsekruste

Quinoa-Auflauf mit Cocktailtomaten und Käsekruste

Quinoa kommt aus Südamerika und war schon bei den Inka beziehungsweise. den Indios vor Tausenden von Jahren ein Grundnahrungsmittel. Dieser leckere Auflauf mit Tomaten und Käse schmeckt köstlich und ist obendrein glutenfrei!

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

  • 200 g neuform Quinoa
  • 400 ml Wasser
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Bund Petersilie (30 g geputzt gewogen),
  • gehackt
  • 4 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten
  • 150 g mittelalter Gouda, geraspelt
  • Fett für die Form
  • 300 g Cocktailtomaten, halbiert

Eier-Milch:

  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • ¼ TL Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 gestr. TL Meersalz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Bestreuen:

  • 2 EL Sesam

Zubereitung

  1. Quinoa auf ein Sieb geben und unter fließend heißem Wasser abbrausen. In Salzwasser aufkochen und 20 Minuten auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel quellen lassen. Quinoa auf ein Sieb geben, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Quinoa, Petersilie, Basilikum und 100 Gramm Gouda mischen. Masse in vier kleine gefettete Auflaufformen oder in eine große gefettete Auflaufform geben. Tomaten mit der Schnittfläche nach oben darauf verteilen und in leicht in die Quinoamasse drücken.
  3. Milch, Eier, Muskat, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen gut verrühren und über die Quinoamasse gießen.
  4. Mit Sesam und dem restlichen Gouda bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 40 bis 60 Minuten backen (hohe Formen brauchen länger als flache).

Nährwerte

Kilo-Kalorien: 447 kcal

Fettgehalt: 22,9 g

Kohlenhydrate: 35,1 g

Kilojoule: 1869 kJ

Eiweiß: 24,6 g


Autor: ReformKontor


Anmerkungen

Servier-Tipp: Mit frischen Basilikum dekorieren und mit einem Blattsalat servieren.
Kann auch in acht Soufflé-Förmchen zubereitet und serviert werden.

Tipp: Schmeckt heiß und kalt. Als Hauptmahlzeit oder Beilage, auch für Kinder,
Alternative zum Nudelauflauf.

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder