Zurück zur Übersicht

Pralinen mit Zitronen-Ganache

Kleine Schokotürmchen sitzen auf einem knusprigen Keksboden. Die Kombination von dunkler Schokolade mit einem Hauch Zitrone ist einfach unwiderstehlich.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten

Keksboden

  • 10 g Haferflocken
  • 50 g Dinkelmehl, Type 630
  • 10 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 25 g natives Kokosöl

Ganache

  • 110 g Schokoladenkuvertüre (70%)
  • 80 ml Mandelmilch
  • ½ EL Rohrohrzucker
  • 1 Prise Meersalz
  • ½ EL mildes Olivenöl
  • ½ EL Zitronensaft
  • 1 Tropfen Bio-Zitronenöl

Dekoration

  • 80 g Schokolade (70%)
  • 1 EL gemahlene Pistazien

Zubereitung

  1. Die Haferflocken fein mahlen und mit dem Dinkelmehl, dem Rohrohrzucker und dem Salz in eine Rührschüssel geben. Das Kokosöl in Stücken dazugeben und alles fein krümelig vermischen. Die Krümel zu einem glatten Teig kneten.
  2. Den Teig drei bis vier mm dick ausrollen und Plätzchen mit gewelltem Rand ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 15 Minuten kühl stellen.
  3. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen und die Kekse in etwa zehn Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  4. Für die Ganache die Schokolade fein hobeln und in eine Schüssel geben. Die Mandelmilch mit dem Rohrohrzucker und dem Salz erhitzen und kurz vor dem Aufkochen auf einmal über die Schokolade gießen, sodass sie bedeckt ist. Abgedeckt drei bis vier Minuten stehen lassen. Danach die restlichen Zuaten unter die Ganache rühren. Die Ganache zehn Minuten kühl stellen. Danach jeweils aus einem Teelöffel Ganache einen Kegel formen, auf einen Keks setzen und vorsichtig andrücken.
  5. Für die Glasur die Schokolade schmelzen (31 bis 32 Grad). Die Pralinen am Keks festhalten und in die Glasur tauchen. Die Spitze jeweils in gehackte Pistazien tauchen und die Pralinen trocknen lassen.

Anmerkung

Das Rezept stammt aus dem Buch „Superfood Cookies“ von Lucia und Theresa Baumgärtner, Thorbecke Verlag, 12,99 Euro.

Reformhaus
Autor
Lucia und

Ihre Bewertung