Zurück zur Übersicht

Pfannkuchenröllchen mit Karotten-"Lachs"

Veganer Lachs? Wie geht denn so was? Ganz einfach: Möhrenscheiben bissfest dämpfen und in einer Marinade aus Essig, Öl, Sojasoße und Paprikapulver ziehen lassen. Diese vegane Delikatesse ohne Zusatzstoffe schmeckt köstlich auf Brot, aber auch als Füllung in dekorativen Pfannkuchenröllchen.  

01:00 Std.
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 2 – 3 Personen

Für den Karotten-"Lachs"
2 große Karotten (ca. 200 g)
1 EL Olivenöl
1 EL Leinöl
1 EL Weißweinessig
1 TL Sojasauce
Salz
1/2 Nori-Algenblatt (optional)
Für die Rucolacreme
50 g Rucola
75 g Creme fraîche (oder vegane Alternative)
1 EL Olivenöl
Für die Pfannkuchen
150 g Weizenmehl (Type 550)
200 ml Haferdrink
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1/2 TL Backpulver
4 EL Bratöl
Zum Bestreuen
2 EL Kapern (optional)
Außerdem
1 eckige Lunchbox (à 800 – 1200 ml)

Zubereitung

1.
Für den Karotten-"Lachs"

Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler längs in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf mit wenig Wasser im Dämpfeinsatz etwa 7–10 Minuten leicht bissfest garen. In eine flache Schale oder Auflaufform umfüllen und leicht abkühlen lassen. Für die Marinade beide Ölsorten mit dem Essig, der Sojasauce, ½ TL Salz und dem Paprikapulver verrühren. Falls verwendet, das Nori Blatt grob hacken und untermischen. Die Karotten mit der Marinade vermischen, mit Frischhaltefolie oder einem Bienenwachstuch abdecken und mindestens 2 Tage marinieren.

2.
Für die Rucolacreme

Den Rucola waschen und abtropfen lassen, dann zusammen mit den Walnüssen und der Creme fraîche mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Öl unterrühren und die Creme mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Bis zur Verwendung kühl stellen.

3.
Für die Pfannkuchen

Für den Pfannkuchenteig das Mehl mit dem Haferdrink und dem Mineralwasser glattrühren und mit 1 Prise Salz, dem Backpulver und der Kurkuma mischen. Etwa 15 Minuten ruhen lassen. Das Öl portionsweise in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und je 1 Kelle des Pfannkuchenteigs gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Von jeder Seite etwa 2–3 Minuten bei mittlerer bis hoher Temperatur braten. Auf diese Weise nacheinander etwa sechs Pfannkuchen ausbacken. Solange sie noch warm sind, die Pfannkuchen mit der Rucolacreme bestreichen, mit etwa sechs Karotten- »Lachs«-Streifen mittig im unteren Drittel belegen und auf Wunsch mit Kapern bestreuen. Die Pfannkuchen aufrollen und in je drei bis vier gleich große Röllchen schneiden. Für die Wanderung nebeneinander in die Lunchbox setzen und bis zum Transport kühl stellen. 

TIPP
Für den »Lachs« werden kurz gedämpfte Karottenstreifen mindestens zwei Tage in eine würzige Marinade eingelegt. Am besten gleich die doppelte bis dreifache Menge zubereiten: Schmeckt auch lecker zur morgendlichen oder abendlichen Brotzeit.

Buchtipp

Unsere Rezepte stammen aus dem Buch „Wander Proviant. 70 vegetarische Lieblingsrezepte to go“ von Anna Plumbaum.Christian Verlag, 24,99 €

Reformhaus
Autor:in
Anna Plumbaum
Aktualisiert am 19.08.2022

Ihre Bewertung