Zurück zur Übersicht

Paprikapolenta

Würzige Variante des beliebten Breis aus Maisgrieß, lecker und schnell zubereitet: Paprika, Thymian, Oliven und Hartkäse sorgen für die besondere Note.
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 2 rote, 2 gelbe Paprikaschoten
  • 350 ml Milch
  • 350 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrüh-Extrakt
  • 125 g Polenta
  • 2 Eier
  • 4 EL kleine schwarze Oliven (entkernt)
  • etwas Thymian
  • 50 g Hartkäse
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Paprika waschen, sechsteln und die Kerne entfernen. Zum Enthäuten mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem Grill rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Dann etwa zehn Minuten in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und ziehen lassen. Danach die Haut abziehen und die Paprika in Stücke schneiden.
  2. Milch und Wasser aufkochen, Gemüsebrühe zugeben und Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Kurz aufkochen, Topf vom Herd nehmen und circa zehn Minuten quellen lassen.
  3. Eier trennen. Eigelb unterrühren, ebenfalls Paprikastücke, Oliven und Thymian. Eiklar steif schlagen und locker unterheben.
  4. Polenta sofort servieren, mit geriebenem Parmesan oder anderem Hartkäse bestreuen, die glatte Petersilie hacken und darüberstreuen.

Anmerkungen

Die durschschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.
Autor:in
Marlis Weber
Aktualisiert am 11.10.2011

Ihre Bewertung