Zurück zur Übersicht

Orangentörtchen mit Pinienkernen

Ob zur Party, zum Kaffee oder einfach für zwischendurch – diese glutenfreien Orangentörtchen sind klein wie Muffins und ganz groß im Geschmack!

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 14 Portionen

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Vollrohrzucker oder Honig
  • 3 Eier
  • 200 g fein gemahlenes Buchweizenmehl
  • ½ Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 unbehandelte Orange
  • 100 g feine Mandeln
  • 3 EL Orangenaufstrich
  • 60 g Pinienkerne

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Butter mit Vollrohrzucker oder Honig schaumig rühren. Die Eier einzeln darunterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und esslöffelweise darunterrühren.
  3. Die Orange heiß waschen und trocken reiben. Ein Stück Orangenschale abschneiden und in feine Streifen schneiden. Zum Garnieren beiseitelegen. Die restliche Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen. Die abgeriebene Schale, den Saft und die Mandeln unter den Teig rühren.
  4. Jeweils ein Papierförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen oder die Mulden einfetten und bemehlen. Den Teig einfüllen. Fünf Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen.
  5. Die Pinienkerne vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Nach dem Backen den Orangenaufstrich erwärmen und die Muffins damit bestreichen. Auf jedes Törtchen einige Pinienkerne geben und mit den Orangenstreifen garnieren.

Anmerkungen

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Backen mit Buchweizen“ vom AT Verlag, ISBN: 978-3-03800-678-7.

Rezept ohne Nährwertangaben.

Reformhaus
Autor
Modesta Bersin
Aktualisiert am 20.12.2012

Ihre Bewertung