Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Pau Esculies
Orangen-Avocado-Süppchen

Orangen-Avocado-Süppchen

Eine herrlich, erfrischende Suppe für warme Tage. Raffiniert und gesund. 

Laktosefrei
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für das Süppchen:

Für die Cashew-Crème-fraîche:

Für das Gemüse-Concassé:

  • 1⁄2 Zucchini
  • 1⁄2 rote Paprikaschote
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tamari (glutenfreie Sojasoße)

Zubereitung

Orangen-Avocado-Süppchen

  1. Zucchini putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Die Avocado längs aufschneiden, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Die Frühlingszwiebel putzen und grob zerkleinern. Die Zucchini und den Knoblauch mit Orangen- und Zitronensaft, 200 Milliliter Wasser, der Frühlingszwiebel, Shiro Miso und Akazienhonig im Mixer zu einer Creme verarbeiten.
  2. Die Minze und den Koriander kurz mit kaltem Wasser abbrausen, trocknen, zusammen mit dem Avocadofruchtfleisch in den Mixer zu den anderen Zutaten geben und alles nochmals zu einer feinen Creme verarbeiten. Mit Cayennepfeffer, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Cashew Crème-Fraîche

  1. Die Cashewkerne abgießen, kurz mit kaltem Wasser abspülen und mit dem Zitronensaft, 90 Milliliter Wasser und dem Meersalz im Mixer zu einer feinen Creme verarbeiten.

Gemüse-Concassé

  1. Die Zucchini putzen und fein würfeln. Die Paprikaschote längs aufschneiden, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Die Zucchini- und die Paprikawürfel zehn bis15 Minuten mit dem Zitronensaft und dem Tamari marinieren. Das Orangen-Avocado-Süppchen auf tiefe Schalen verteilen. Je ein Esslöffel Cashew-Crème-fraîche auf die Suppe geben. Mit dem Gemüse-Concassé bestreut servieren.

Autor: Christine Mayr


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „RohVegan“ von Christine Mayr, AT Verlag, ISBN: 978-3-03800-841-5, 24,90 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Das Rezept ist, auch wenn es der Buchtitel vermittelt, nicht vegan, da Honig enthalten ist.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder