Matthias Hensel
Nussecken

Nussecken

Soja-, glutenfrei und vegan- das schmeckt. Sogar richtig gut! Testen Sie selbst.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

Für den Teig:

Für die Nussmasse:

  • 200 g Walnusskerne
  • 400 g Mandelkerne
  • 150 g Reissirup
  • 60 g Olivenöl (kalt gepresst)
  • 100 ml Mandeldrink
  • 100 g Mandelmus (weiß)
  • 100 g Bitter-Schokolade (vegan)

Zubereitung

Teig:

  1. Alle angegebenen Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen (Durch die Verwendung von Reissirup wird der Teig flüssiger als bei der Verwendung von Vollrohrzucker).

Nussmasse:

  1. Walnüsse und Mandeln in einer Moulinette oder Ähnlichem grob zerkleinern und in eine Rührschüssel umfüllen.
  2. Die weiteren Zutaten, außer der Schokolade, dazugeben und gründlich mischen, bis die Masse streichfähig ist.
  3. Die Nussmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 bis 30 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  5. Nach der Backzeit den noch heißen Nussboden auf dem Blech in 15 gleich große Rechtecke schneiden. Die Rechtecke noch einmal diagonal teilen und etwas abkühlen lassen.
  6. Die Nussecken an zwei oder drei Ecken mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen.
  7. Die Nussecken anschließend auf dem Backblech auskühlen lassen.

Austauschtipp: Der Reissirup kann durch die gleiche Menge Vollrohrzucker ersetzt werden.

Tipp: Die Nussecken können, vollständig ausgekühlt, in einer Blechdose ein bis zwei Wochen gelagert werden.


Autor: Renate Kerner


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch: „Vegetarisch pur – vegan backen“ von Renate Kerner, Verlag Neue Dimensionen, Preis: 18,90 Euro, ISBN: 978-3941580404


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder