Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

A. F. Endress für ReformhausKurier
Möhren-Korinthen-Couscous

Möhren-Korinthen-Couscous

Das Grundnahrungsmittel der nordafrikanischen Küche lässt sich mit vielen Zutaten kombinieren – Hier sind es Korinthen, die Rosinen aus der Rebsorte Korinthiaki.

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 50 g Korinthen
  • 50 g Mandelstifte
  • 500 g Möhren
  • 2 EL kaltgepresstes Raps-Kernöl (von Teutoburger Ölmühle)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • gemahlener Koriander
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Couscous
  • Curry
  • Kurkuma
  • getrocknetes Zitronengras
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Korinthen in Wasser einweichen, Mandelstifte ohne Fett in der Pfanne goldgelb rösten. Möhren schälen, in Scheiben schneiden, in Öl andünsten, mit Meersalz, Pfeffer und Koriander würzen.
  2. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Couscous einstreuen. Mit Curry, Kurkuma und in feine Ringe geschnittenem Zitronengras würzen. Circa zehn Minuten ausquellen lassen.
  3. Korinthen abtropfen und alle Zutaten miteinander vermengen. Wem das Gericht zu trocken ist, der gibt noch etwas flüssige Butter und einen Schuss Gemüsebrühe zu. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Autor: M. Weber


Anmerkungen

Unser Tipp: Kaufen Sie die Zutaten direkt bei uns online!

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Redaktion Reformhaus am 18.08.2011 10:00:46 Uhr

Schön, dass Ihnen unser Rezept so gut geschmeckt hat. Gerne können Sie in Zukunft die Zutaten mit unserem Rechner nach oben erweitern. Oder Sie kombinieren das Couscous einfach mit einem anderen leckeren Gericht!

Gast am 16.08.2011 09:54:04 Uhr

Super lecker! Allerdings sollte man die Mengenangaben nach oben korrigieren – wir haben zu zweit die Menge für 4 als Hauptgericht verputzt...

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder

Weitere Rezepte