Wolfgang Schardt
Miso-Aubergine - Rezept aus dem Buch „Deftig vegan. Schmoren, rösten, grillen, gratinieren, karamellisieren“ von Anne-Katrin-Weber mit Fotos von Wolfgang Schardt, Becker Joest Volk Verlag

Miso-Aubergine

Ob als Snack, Vorspeise oder Hauptgericht - Miso-Auberginen sind eine leichte Mahlzeit,  schnell zubereitet und abgerundet mit Hummus schmecken sie einfach nach mehr! 

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 10 Min. | 25 Min. Backzeit | ca. 10 Min. für den Hummus
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 2 Personen

  • 2 Auberginen (à ca. 300 g)
  • 2 EL Miso
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Agavensirup
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 milde rote Chilischote
  • 1 EL Sesamsaat

Für den Hummus

  • 200 g getrocknete Kichererbsen
  • 1 TL Natron
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Tahin (Sesammus)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (nach Belieben)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (oder 180 °C Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Auberginen waschen, längs halbieren, die Schnittflächen rautenförmig einschneiden und mit den Rundungen nach unten auf das Blech legen.
  3. Miso, Essig und Agavensirup verrühren. Die Schnittflächen der Auberginen damit bestreichen, dabei 1 EL der Miso-Marinade aufbewahren. Die Auberginen im vorgeheizten Ofen etwa 25 Min. backen, bis sie richtig gut gebräunt und karamellisiert sind.
  4. Inzwischen die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Röllchen schneiden. Die Chilischote putzen, entkernen, waschen und in dünne Ringe schneiden.
  5. Auberginen aus dem Ofen nehmen, mit der übrigen Marinade bestreichen. Auf 2 Teller verteilen, mit Frühlingszwiebeln, Chili und Sesam bestreuen.

Hummus so geht’s:

  1. Am Vortag Kichererbsen gründlich waschen, dann in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und über Nacht (mind. 12 Std.) einweichen.
  2. Am nächsten Tag abgießen, Natron, 1 TL Salz und 1,5 l Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Bei leicht geöffnetem Deckel bei niedriger bis mittlerer Hitze 45–75 Min. sehr weich kochen
  3. Die Knoblauchzehen schälen, Kichererbsen abgießen und in einen Mixbecher geben. 150 ml kaltes Wasser, Tahin, Zitronensaft, Knoblauch, nach Belieben Kreuzkümmel und etwas Salz hinzufügen und mit dem Stabmixer glatt und cremig mixen. Falls die Konsistenz zu fest ist, etwas Wasser unterrühren. Kalt stellen. 

Autor: Anne-Katrin-Weber


Rezepte aus dem Buch "Deftig vegan.“

Unsere Rezepte stammen aus dem Buch

Deftig vegan. Schmoren, rösten, grillen, gratinieren, karamellisieren 

von Anne-Katrin-Weber mit Fotos von Wolfgang Schardt

Becker Joest Volk Verlag

29,95 €


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder