Gabriele Heine
Mini-Früchtebrot mit gerösteten Nusskernen

Mini-Früchtebrot mit gerösteten Nusskernen

Köstliches zur Weihnachtszeit! Mit diesem veganen Rezept versüßen Sie sich und Ihren Lieben das warten auf das Christkind. 

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 12 Portionen

  • 75 g Haselnusskerne
  • 75 g blanchierte oder braune Mandelkerne
  • 75 g Paranusskerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 2 EL geschälte Sesam-Saat
  • 500 g Aprikosen
  • 200 g Datteln ohne Stein

Für die Form:

  • 30 g gehobelte Mandelkerne

Außerdem:

  • Muffinform aus Blech für 12 Muffins, alternativ: Souffléförmchen

Zubereitung

  1. Zum Rösten der Kerne und Saaten den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Haselnuss-, Mandel-, Paranuss-und Kürbiskerne sowie Sesam-Saat zusammen auf ein Backblech geben. Mandelblättchen auf ein weiteres Blech geben und beide Bleche zusammen bei Umluft oder nacheinander bei Ober-und Unterhitze 10 Minuten rösten. Anschließend abkühlen lassen.
  2. Böden der Muffinblechmulden mit gerösteten Mandelblättchen ausstreuen. Aprikosen und Datteln auf einem Brett oder im Universal-Zerkleinerer (Zubehör von Stabmixer oder Handrührgerät) fein hacken und in eine große Schüssel geben.
  3. Haselnuss-, Mandel-, Paranuss- und Kürbiskerne grob hacken und mit dem Sesam zu den Früchten geben. Alles mit den Händen zu einer festen Masse verkneten- Hände waschen, mit sauberen und leicht mit Wasser angefeuchteten zwölf Kugeln (etwa 85 Gramm schwer) formen. Kugeln gut zusammen drücken, in die Muffinblechmulden legen und fest andrücken, so dass die gesamte Mulde ausgefüllt ist. Abgedeckt möglichst über Nacht durchziehen lassen, dann lassen sie sich gut aus der Form lösen.
  4. Früchtebrot mit Hilfe eines Messers oder eines Kunststoffschabers aus der Form lösen. In Scheiben oder Stücke schneiden und servieren.

Lagerung: Gut verpackt und im Kühlschrank gelagert, hält sich das Früchtebrot bis zu zwei Wochen. Darauf achten, dass sich keine Feuchtigkeit bildet.


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Rezept ohne Angabe von Nährwerten.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder